Leserstimmen

Name: jojo-lesemaus

Datum: 21. Oktober 2016

Bewertung:

Royal Passion

Der Erotik Roman "Royal Passion" konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen. Die Charaktere wurden stark und eigensinnig dargestellt, womit ich mich gut identifizieren konnte. Außerdem hat mir die beste Freundin von Clara sehr gut gefallen, weil sie eine klare Optimistin ist und viel Schwung in die Geschichte bringt.
Auch der Schreibstil hat dem Buch eine gute Atmosphäre verliehen.
Leider war mir das Buch viel zu sehr von banalem "Blabla" geprägt und hatte abgesehen von wenigen Kapiteln keine Handlung. Auch folgte nach jedem bisschen Handlung, das meistens von Problemen zwischen Clara und Alexander oder seiner Familie bestanden und oftmals auch schwerwiegend waren, vergleichsweise unbedeutende Sexszenen, die das gesamte Fehlverhalten wieder entschuldigen sollten. Doch man kann meiner Meinung nach nicht jedes Problem durch Sex lösen, auch wenn er noch so gut ist.
Alles in allem fand ich das Zusammenspiel von Erotik Szenen und richtiger Handlung in keinem Verhältnis und oftmals sehr fehl platziert. Sehr schade, weil es die Charaktere und der Schreibstil durchaus wert wären das Buch zu lesen.

Name: Ann-Sofie

Datum: 14. Oktober 2016

Bewertung:

Ein königlicher Kuss mit dramatischem Ende

Das sagt der Klappentext:

Believe in a Kiss
Belle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört. Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, ihn zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können?

Das sage Ich:
Der 5. Teil der Royal-Saga von Geneva Lee war für mich leider sehr langatmig und nicht so flüssig und schnell zu lesen wie die anderen Teile aus dieser Reihe. Royal Kiss war für mich der bisher schwächste Teil. Ich musste mit mir selbst ringen, dass ich das Buch nicht einfach zur Seite lege und schon vorher mit der Reihe abschliesse, die ich eigentlich wirklich sehr mag. Besonders die Story um Clara und König Alexander, wobei ich die Story zwischen ihrer Freundin Belle und dem Anwalt mit der dunklen Seite, Smith Price, auch sehr attraktiv finde. Aber irgendwie konnte mich dieser Teil bis kurz vor Ende des Buches nicht packen. Erst als sich die Ereignisse überschlugen und man raus aus diesen Bad Boy Sex Sachen kam, wurde die Story für mich wieder greifbarer und lesbarer und dank der Vorschau auf den letzten Teil der Royal-Saga (obwohl ich mir von Geneva Lee gerne noch eine Geschichte um Prinz Edward und seinen Verlobten wünschen würde) freue ich mich auf Royal Forever, der jetzt schon auf dem Weg zu mir ist.

Geneva Lee - Royal Kiss ist im blanvalet Verlag erschienen und kostet 12,99€ (285 Seiten).
Dieses Buch bekommt von mir 2 von 5 Sternen.

Name: Lissianna

Datum: 13. Oktober 2016

Bewertung:

mitreißend und romantisch

Cover:
Das Cover passt zum Rest der Reihe und unterscheidet sich nur durch den Titel in türkis. Sonst ist es in gold gehalten und passt zum Thema.
Meinung:
Der Schreibstil ist gut zu lesen und der Einstieg ins Buch fiel mir auch hier wieder leicht.
Die Story ist gut ausgearbeitet, spannend und auch romantisch was mir gut gefällt und im Gegensatz zu den ersten 3 Bänden ist es eine totale Steigerung.

Belle ist eine tolle Protagonistin mit der man sich gut identifizieren kann. Auch kommt sie normal rüber da sie trotz ihrer Stärke auch mal Schwäche zeigt.
Smith ist toll und sympathisch und da er immer nur das beste will kann man ihn eigentlich nur gern haben.

Die Gefühle der beiden kommen gut beim Leser an und sind nicht übertrieben.
Buch.
Das Ende ist offen, aber passt gut zum Buch und macht Lust auf den letzten Band der Reihe.

Fazit:
Toller 5. Teil rund um Belle und Smith. Es ist mitreißend, romantisch und gut zu lesen.
Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Name: Mones Bücherblog

Datum: 12. Oktober 2016

Bewertung:

Für Fans der ersten Teile auf jedenfall ein Muss

Meine Meinung:
Ich habe mich sehr darauf gefreut, mehr von Geneva Lee zu lesen, vor allem da Belle eine meiner Lieblingsfiguren in der Reihe war. Also habe ich das Buch mit ziemlich hohen Erwartungen angefangen.
Der Einstieg war wirklich einfach, denn man findet sich gleich wieder zurecht und weiß wovon die Rede ist. Auch war es wirklich spannend zu lesen, wie es Belle ergangen ist. Die Geschichte zwischen Belle und Smith ist interessant, auch wenn sich die Zwischenmenschlichen Beziehungen wieder nur im Bett abspielen. Anders als bei Royal Passion, finden sich in diesem Teil auch schon Gemeinsamkeiten zwischen Belle und Smith, die es bei Alex und Clara ja nicht gegeben hat.
Ein Minuspunkt waren für mich die derben Audrücke zwischen den Protagonisten. Manchmal war es für mich einfach etwas zu viel des guten und das Buch driftete Stellenweise in einen schlechten Porno ab. Es war einfach verdammt schwer für mich, sich vorzustellen, dass ein renomierter Anwalt sich teilweise öffentlich so benimmt.
Nichtsdestotrotz freue ich mich bereits auf den nächsten Band der Royals Reihe und bin gespannt wie es mit Belle und Smith weitergehen wird.

Fazit:
Es gab den ein oder anderen Minuspunkt, doch das Gesamtpaket ist für Freunde erotischer Literatur sehr zu empfehlen. Das Buch liest sich schnell durch und es gibt kaum Längen. Wer die ersten drei Teile der Royals Saga mochte, wird auch dieses Buch gut finden.

Meine Wertung:
Cover: 5/5 Federn: Das Cover ist denen der ersten drei Teile ähnlich, nur dass es jetzt golden ist.

Inhalt: 3/5 Federn: Die Geschichte an sich ist gut durchdacht, nur manche Ausdrücke und Szenen finde ich etwas derb. Auf jedenfall potenzial nach oben.

Schreibstil: 5/5 Federn: Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich leicht weglesen.

Spannung: 4/5 Federn: Manchmal war die Geschichte etwas vorhersehbar

Charaktere: 4/5 Federn: Alte Bekannte kennt man, leider erfährt man ziemlich wenig über Smith.

Insgesammt vergebe ich für dieses gelungene Buch 4 von 5 Schreibfedern.

Name: Alina von Bücher, books et livres

Datum: 12. Oktober 2016

Bewertung:

Die Spannung steigt. Ich kann das Ende kaum erwarten. Ich bin soo gespannt.

Meine Meinung:
Da ich den vierten Band so toll fand, konnte ich es kaum erwarten weiter zu lesen. Und kaum habe mit dem fünften Band begonnen, war ich auch schon wieder damit durch. Ich fliege jedes mal nur so durch die Seiten und wundere mich dann immer, dass es schon zu Ende sein soll. Genau das macht für mich ein super gutes Buch aus!! Auch den fünften Band fand ich wieder sehr gut, es gab wieder viel Spannung und unerwartete Entwicklungen. Der Anfang allerdings konnte mich nicht so ganz von sich überzeugen...

Der Beginn war mir ein wenig zu vorhersehbar. Es war wieder das selbe wie bei Clara und Alexander. Smith ist der Meinung er müsste Belle vor sich und seiner Vergangenheit beschützen und schafft dies nur, indem er sie verlässt. Sie ist durch die Trennung völlig am Boden zerstört und stürzt sich in ihre Arbeit. Und schon beim nächsten Wiedersehen ist alles wieder vergessen. Ich fand die Aktion von Smith echt Quatsch und mir war von vornherein klar, dass es nicht lange dauern würde bis die beiden wieder zusammen kommen und so war es dann natürlich auch. Das dieses Treffen dann aber so dermaßen ausartet, habe ich nicht erwartet xD haha

Vom Gefühl her, kam die Geschichte erst gegen Ende wirklich wieder in Fahrt! Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen!! Und auch Alexander kam wieder mit ins Spiel wuhu xD Mein Schatzilein hahaha xD Hätte ich mir aber auch eigentlich denken können, er hat ja immer und überall seine Finger im Spiel...
Und es wurde tatsächlich noch spannender und sogar gefährlich, bis das Buch, wie gewohnt, mit einem richtig üblen Cliffhänger endete.

Mir blieb natürlich wieder nichts anderes übrig als sofort zum nächsten Band zu greifen. Gott sei dank ist das Ebook schon erschienen =) Und wieder bin ich echt froh, dass ich so lange gewartet habe bis alle Bände erschienen sind. Ich glaube ich wäre ausgerastet, wenn ich noch hätte warten müssen bis der nächste Band erscheint xD

Mein Fazit:
Die Spannung steigt. Ich kann das Ende kaum erwarten. Ich bin soo gespannt.

Meine Bewertung:
4/6 Punkten

Name: Jo's Bücherblog

Datum: 05. Oktober 2016

Bewertung:

Belle, die Schöne

So anschließend an den dritten Band dieser Reihe habe ich heute auch den vierten beendet. Es war zuerst eine harte Umstellung von Belle zu Clara, da die Beiden ja sehr verschieden sind. Doch mit der Zeit habe ich auch angefangen mich mit Belle super gut zurecht zu finden, da mir ihre kecke Art wirklich gefällt. Sie lässt sich nicht so leicht unterkriegen und sagt auch klar, was sie denkt. Das hat mir wirklich sehr an ihr gefallen und ich denke, dass ich sie während der nächsten zwei Bände auch noch begleiten werde.
In diesem Band lernt man auch ihren neuen Chef Smith Price kennen. Er wirkte auf mich zuerst sehr kalt und ich hat mich durch seine Stimmungsschwankungen auch etwas genervt, aber mit der Zeit merkte man auch, dass er eine andere Seite hat. Er wurde sehr gut und genau beschrieben, sodass er mich am Anfang auch etwas an Alexander erinnert hat. Ich finde, dass diese "Badboy und Goodgirl" Geschichte aus den ersten drei Bänden zwischen Clara und Alexander wieder aufgegriffen wurde, nur das Belle nicht so brav ist wie Clara, allerdings auch nicht so krass wie Smith. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine :)
Der Schreibstil war wieder sehr flüssig, sodass ich wirklich gut voran kam. Der vierte Band schloss direkt und gut an den dritten an, sodass ich auch gleich wieder in der Geschichte drin war. Außerdem fand ich sehr schön, dass mehr Kapitel aus der Sicht von Smith kamen, als in den ersten drei Teilen von Alexander. So wurde die Geschichte noch verständlicher und ich hoffe, dass sich das in den Folgebänden beibehält. Das Cover finde ich wieder sehr schön, allerdings hat mir das Silber glaube doch etwas besser gefallen, da das Gold in Echt doch ein bisschen zu sehr strahlt, meiner Meinung nach.

Royal Dream ist ein wirklich toller vierter Band der Royal Reihe mit einer kecken neuen Protagonistin :)

Nochmal vielen Dank an das Bloggerportal und an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar :)

Name: Zeilenzeiten

Datum: 03. Oktober 2016

Bewertung:

Royal Dream - Geneva Lee

Inhaltsangabe: Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job. Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird? Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy – und er verlangt ständige Bereitschaft ... Belle spürt sofort, dass dieser Mann Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich seiner dunklen Anziehungskraft zu entziehen?

Leseeindruck: Der vierte Band der Royal-Reihe von Geneva Lee ist gleichzeitig der erst Band in dem Belle - Claras beste Freundin - die Hauptprotagonistin ist. Belle war mir bereits in den ersten drei Bänden wirklich sympathisch so dass ich sehr auf ihre Geschichte gefreut habe.

Wie aus Band 3 bekannt ist hat Belle ihren Freund Philipp verlassen, nachdem sie dieser betrogen hat. Mit Philipp verlässt Belle auch den für sie vorgezeichneten Weg. Ohne dessen finanzielle Sicherheit im Rücken muss sich Belle einen Job suchen und findet diesen als persönliche Assistentin von Smith Pirce einem Londoner Anwalt.

Smith bezahlt ein übertrieben hohes Gehalt wofür er aber auch eine ständige Bereitschaft verlangt. Sehr schnell wird klar, dass sich beide unheimlich stark voneinander angezogen fühlen. Natürlich bleiben Ähnlichkeiten zu anderen Büchern dieses Genres nicht aus. Jedoch störte es mich bei Royal Dream überraschender Weise nicht so sehr, wie es mich sonst stört.

Die flüssige Schreibweise von Geneva Lee mochte ich bereits in den vorangegangenen Büchern. Sie macht es einem leicht die Bücher "mal eben" wegzulesen.

War ich in Band 1 noch überrascht von den ständig präsenten Sexszenen, hatte ich es in Band 4 nicht mehr anders erwartet. Auch hier fand ich die detailreichen Sexszenen nie störend oder unpassend. Sie gehören einfach zu diesen Büchern.

Selten habe ich mich so gefreut ein tolles, ausgelesenes Buch einer Reihe neben die anderen ins Regal zu stellen. Das goldene Cover von Royal Dream passt wunderbar zu den ersten drei Büchern und alle nebeneinander machen im Regal definitiv etwas her.

Zuletzt möchte ich mich beim Blanvalet-Verlag für die Bereitstelling des Rezensionsexemplars bedanken.

Meine Bewertung: 5/5 ●●●●● - ersteinmal mit der Reihe begonnen, kann man nicht mehr damit aufhören.

Name: michi_readitloveit

Datum: 01. Oktober 2016

Bewertung:

Royal Kiss - Geneva Lee

Cover
Das Cover ist, wie auch der erste Teil, kein Hardcover, jedoch durch seine goldene Farbe und dezenten Ornamenten sehr schön und passend zum Genre.

Inhalt
Belle ist über beide Ohren in Smith verliebt und hat sich dies nun eingestanden. Sie hofft, dass jetzt alles gut wird, doch wird sie wieder von Smith enttäuscht und will ihn für immer vergessen. Sie versucht sich mit Arbeit und ihrer neuen Geschäftsidee abzulenken, doch leichter gesagt als getan. Bei einer Geschäftsreise jedoch wird sie in die Realität zurück geholt. Sie kann ihn nicht vergessen und sehnt sich nach seinem Körper, doch in welcher Gefahr sie und Smith dadurch schweben, ahnt sie nicht.

Meine Meinung
Die Geschichte von Belle und Smith geht bei diesem zweiten Teil weit über einen kitschigen Liebes-Roman hinaus. Neben sinnlicher und unersättlicher Leidenschaften zwischen beiden Protagonisten, kommt die Handlung mit ein bisschen Action und Spannung nicht zu kurz. Im ersten Teil fand ich den Charakter Belle noch sehr einfach und naiv. In diesem Teil hat sich ihre Person zu einer reifen selbstbewußten Frau entwickelt, die ganz genau weiß, was sie will. Die Liebe zwischen beiden ist ein ständiges auf und ab. Mir hat gefallen, dass man auch zusätzlich noch etwas über Alexander und Clara, aber auch Edward erfährt. Diese Charakter kennt man schon aus der ersten Royal-Trilogie und sie sind eng mit dem Schicksal von Belle und Smith verknüpft. Auch die Bösewichte kennen man aus der Trilogie von Alexander und Clara.
Geneva schreibt wie alle Royal-Bücher vorher wieder in der ich-Perspektive, aus der Sicht von Belle aber auch von Smith. Dadurch erhält der Leser einen guten Einblick in die Gefühlswelt der beiden Charaktere, was ich sehr gut finde. Die Wortwahl passt ab und zu nicht zur Leidenschaft der Geschichte, so wurden die Gedanken von Belle manchmal sehr vulgär ausgedrückt. So heißt es: "Durch die Bewegung öffnete ich mich noch weiter, und meine Lustknospe rieb über das herrliche kratzige Haarbüschel an der Wurzel seines Stamms." Trotzdem würde ich auch den zweiten Teil wärmstens weiterempfehlen und hoffe auf ein spannendes und leidenschaftliches Finale.

Fazit
Insgesamt besser als der erste Teil. Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und habe die Geschichte um Belle und Smith verschlungen. Ich freue mich sehr auf den nächsten Teil und würde auch diesem schon 5 Sterne geben.

Name: szebrabooks

Datum: 26. September 2016

Bewertung:

Ich war etwas enttäuscht

In diesem Band geht es um Belles, Claras beste Freundin, die ein ganzes Jahr damit verbracht hat ihre Hochzeit mit Philipp zu planen, aber dieser hat sie betrogen, weshalb sie am Boden zerstört ist und dringend einen Job braucht. Diesen findet sie dann auch beim gutaussehenden Anwalt Smith Price, denn dieser stellt sie als persönliche Assistentin ein. Belle fühlt sich gleich von ihm angezogen, doch Smith verbirgt Geheimnisse, die eine große Gefahr bedeuten...


Klingt spannend und ist es auch, aber ich war trotzdem sehr enttäuscht. Zwar finde ich Belles "Geschichte" besser, da man nicht nur aus Belles, sondern auch aus Smiths Sicht liest, aber beim ersten Buch (Royal Passion) waren einfach nicht so viele Sexstellen (ja, ich nenne das Kind beim Namen) dabei. Ich hatte das Gefühl, dass dieses Buch von diesen Stellen lebt und irgendwie besteht mehr als die Hälfte des Buches auch daraus. Klar ist es ein Erotik-Roman, aber teilweise war es viel zu viel, dass einem schon allein bei dem Gedanken schlecht wurde. Dennoch gab es neben den ganzen intimen Stellen Szenen oder Wortwechsel, die mich zum Lachen gebracht haben.

Geneva Lees Schreibstil ist echt toll, aber wenn ich ehrlich bin waren die Gespräche zwischen Belle und Smith sehr direkt und sehr umgangssprachlich, was man bei einem Anwalt nicht wirklich erwartet.

Zu den Charakteren habe ich nicht viel zu sagen, denn es sind größtenteils die, die man bereits kennt wie Edward, Alexander, Clara und Belle. Aber zu Belle muss ich sagen, dass man mehr über sie erfährt. Vor allem zu den Sachen, die sie fühlt. Alexander und Clara sind eher eine Nebensache in diesem Teil, da Belle und Smith im Fokus stehen. Wo ich jetzt schon bei Smith Price bin. Dieser Charakter macht einen wahnsinnig! man weiß nichts über ich und will die ganze Zeit alles über ihn wissen. Diese Ungewissheit über ihn spannt den Leser echt auf die Folter.

So, und nun zu dem Ende: das Ende kommt ganz plötzlich. Ich hab nicht mal gemerkt, dass es vorbei war, bis ich die Danksagung gelesen habe. Da am Ende noch die Leseprobe für den fünften Teil dabei ist, will man unbedingt wissen wie es weiter geht, aber ich bin mir noch nicht sicher, ob ich überhaupt weiter lesen werde.
Im Großen und Ganzen ist "Royal Dream" ein gelungener Roman, aber wie schon gesagt, haben mir einige Dinge nicht so gut gefallen, weshalb ich 3 von 5 Sternen vergebe. Solltet ihr Erotikromane mögen, kann ich euch dieses Buch nur ans Herz legen.

Name: Alina von Bücher, books et livres

Datum: 24. September 2016

Bewertung:

Eine tolle Fortsetzung!! Ich freue mich auf mehr :)

Meine Meinung:
Das erste Band der Royals Saga erschien Anfang diesen Jahres und da ich die Cover so wunderschön fand, habe ich mich dazu entschieden mit dieser Reihe zu beginnen. Und bereits nach den ersten Seiten des ersten Buches ist es um mich geschehen! Das Buch hat mich einfach nur umgehauen...und so raste ich in nur wenigen Tagen durch die ersten drei Bände. Ich liebe diese Reihe einfach nur! Es ist absolut mein Jahreshighlight! Es scheint mir fast unmöglich das noch zu toppen. Und nachdem mich die Autorin so von sich überzeugt hat, ist es natürlich nur logisch, dass ich auch weitere Bücher von ihr lese.

Mit "Royal Dream" befinden wir uns nun im vierten Teil der Saga, allerdings dreht sich die Geschichte nun nicht mehr um Clara und Alexander, was ich im ersten Moment echt total schade fand *heul* ... aber mich interssiert natürlich auch was mit Belle, ihrer besten Freundin passiert. Und ab und zu kreuzen sich ja auch ihre Wege und man schnappt doch noch was Neues von Clara und Alexander auf ;)

Ich hatte große Pläne für den September, ich wollte -zich Bücher lesen, aber irgendwie konnte mich kein Buch so richtig begeistern. Deshalb habe ich zwei bereits angefangene Bücher zur Seite gelegt und zu "Royal Dream" gegriffen, denn ich war mir sicher dieser Schreibstil musste mich einfach aus der Leseflaute befreien und ich hatte natürlich recht. Es fällt mir schwer zu beschreiben was genau mir an diesem Schreibstil so gefällt, aber er ist einfach nur toll. Ich merke absolut nicht wie ich durchs Buch fliege und habe immer den Wunsch weiter zulesen. Und ich bin mir absolut sicher, dass ich diese Bücher nicht nur wegen dem Inhalt mag, sondern der Schreibstil schon viel dazu beiträgt, dass ich sie so liebe. Denn das wurde mir in diesem Teil bestätigt...

Der Inhalt des vierten Bandes konnte mich nicht zu 100 Prozent überzeugen...was aber nur daran liegt, dass mich Belle und Smith so dolle an Clara und Alexander erinnern. Beide Männer haben eine etwas andere jedoch selbe Vorliebe beim Sex, beide Männer scheinen super schön, super reich und super mächtig zu sein. Der eine etwas mehr schließlich ist Alexander Prinz und König, aber von der Art her sehr sehr ähnlich. Mir war klar, dass auch Smith ein etwas anderes Sexleben führt, allerdings hätte ich mir da gerne zumindest einen kleinen Unterschied zu Alexander gewünscht...Trotz dieser kleinen Kritik hatte ich aber natürlich trotzdem mein Spaß beim Lesen.

Das sich etwas zwischen Belle und Smith entwickeln würde war natürlich auch von vornherein klar, aber das ging mir teilweise ein wenig zu schnell. Sie ist viel zu früh eingeknickt, an dieser Stelle hätte ich mir auch gewünscht, dass sie ihm noch ein wenig länger wiederstanden hätte.

Das Ende fand ich sehr gut, es ist irgendwie ein schöner kleiner Abschluss in sich, zeigt aber auch einen kleinen Einblick wie es weiter gehen könnte. Ich freue mich schon sehr aufs Weiterlesen =)
Und ich finde es sehr schade, dass es nicht noch mehr so Begeisterte wie mich für diese Reihe gibt =(
Deshalb: Ihr müsst echt diese Bücher lesen, denn ich liebe sie einfach nur! ♥♥

Mein Fazit:
Eine schöne Fortsetzung. Ich freue mich auf mehr.

Meine Bewertung:
4/6