Leserstimmen

Name: jojo-lesemaus

Datum: 13. November 2016

Bewertung:

Royal Desire

BESSER
Das ist das erste Wort das mir einfällt, wenn ich an das Buch "Royal Desire" denke. Es ist eine Verbesserung im Hinblick auf den ersten Band dieser Reihe.
Vor allem konnte mich die Entwicklung der Charaktere im Einklang mit der an Handlung gewinnenden Geschichte von sich überzeugen. Dass man jedes Problem mit Sex lösen kann, ist noch immer meine Meinung und leider auch noch immer ein Punkt bei dem ich bei diesem Buch immer wieder anecke, dennoch habe ich mit der Zeit und einigen Geschehnissen und inneren Monologen die Beweggründe der Beiden wesentlich besser nachvollziehen können.
Dabei hat es mir besonders geholfen, dass auch zwei Kapitel aus Alexanders Sicht erzählt wurden, da ich dadurch vor allem Ihn wesentlich besser verstanden habe und ihn dadurch auch irgendwo in mein Herz schließen konnte. Außerdem ist Claras Sicht jetzt nicht mehr alles, was ich von ihm kenne und stellt somit auch nicht mehr die alleinige Wahrheit dar. Das hat viel mehr Balance in die Geschichte gebracht.
Insgesamt hat mir dieser Band wie schon erwähnt besser gefallen und mich davon überzeugt diese Reihe weiter zu verfolgen, allerdings gibt es noch immer ein Paar Punkte und Verhaltensweisen, die man überdenken sollte.   

Name: Sarah

Datum: 12. November 2016

Bewertung:

...belive in a Kiss...

Inhalt :
Belle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört. Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm, nach seinen Küssen, seinen Händen, seiner Leidenschaft zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, diesen gefährlichen, geheimnisvollen Mann mit den dunklen Augen zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können?



Meine Meinung :
Also das Buch ist der 5 Band und der 2 Teil von der Bell und Smith Reihe. Zu Anfang war das Buch recht schleppend aber mit jeder Seite mehr wurde es besser. Dennoch war es so das die Spannung erst ziemlich spät kam, die ganze Zeit ging es ums aufbauen vom dem Unternehmen von Bell und naja es hat sich im Mittelteil sehr gezogen. Was mir auch nicht gefallen hat war das Clara, ihre beste Freundin, nicht mehr so mit Bell befreundet ist und zwischen drin hatte ich das Gefühl die "besten Freund" Haben fast nichts mehr miteinander zu tun, was traurig ist da sie ein gutes Team in dem ersten 3 Büchern waren. Irgendwann gab es einen Streit zwischen Clara und Bell. Und erst ab der Stelle fand ich es richtig interessant. Mit jeder Seite wurde es schlimmer, das Buch weg zu legen und somit hab ich gestern die letzten 150 Seiten gelesen. Das Buch hat verdammt spannend geendet und deswegen fang ich auch sofort den 6 und letzten Teil an und bin gespannt was dieser offen trägt.


Mein Fazit :
Im großen und ganzen war die Story gut, und ich werde die ganzen 7 Bücher auch nochmal lesen sobald der 7 Band 2017 raus kommt. Ich kann jedem die ganze Reihe einfach nur empfehlen da allein die ersten 4 Bücher mich umgehauen haben! Also. Ich vergebe an das Buch 4 von 5 Sterne

Name: Alathaya

Datum: 02. November 2016

Bewertung:

Enttäuschend

Ich habe dieses Buch gelesen, weil ich dem ganzen Erotik-Genre noch eine Chance geben wollte und es so gehyped wurde. Allerdings scheinen wir einfach nicht miteinander warm zu werden.
„Royal Passion“ ist zwar nicht ganz so platt geschrieben wie viele andere Bücher dieses Genres und der Schreibstil ist flüssig, trotzdem strotzt die ganze Geschichte natürlich vor abgedroschenen Klischees und Vorhersehbarkeiten. Sie ist die bodenständige, wohl erzogene junge Frau, die sich nichts aus Klatsch und Tratsch macht und die zufällig auf einer Party mit dem begehrtesten Junggesellen des Landes, dem Prinzen, knutscht – ohne natürlich zu wissen, mit wem sie es zu tun hat. Er ist der klassische Bad Boy, unfassbar von sich überzeugt und sich seiner Wirkung mehr als bewusst, umgeben von einem dunklen Geheimnis.
Zwischen den beiden scheint es nur die körperliche Anziehung zu geben. Es geht einfach immer nur um Sex und das auch ziemlich ausführlich und ordinär. Trotzdem ist sie ihm scheinbar aus irgendeinem Grund völlig ergeben und vergisst sich selbst dabei.
Leider bleiben die Charaktere sehr oberflächlich und durchschaubar und ich konnte absolut keine Sympathie für sie entwickeln.

Meiner Meinung nach gibt das Buch einige gute spannende Ansätze vor (z. B. Alexanders Schuldgefühle), die leider, zumindest im ersten Teil, nicht weiter behandelt werden sondern regelmäßig von einer weiteren abgedroschenen Sex-Szene abgelöst werden. Somit bleiben leider auch nicht mehr viel Inhalt und Handlung übrig und es wurden keinerlei Emotionen in mir geweckt... An diesem Buch ist absolut nichts märchenhaftes zu finden. Für mich ist es ein schlechter Abklatsch vieler anderer Vorgänger („Shades of grey“ etc.).

Da mich „Royal Passion“ auf ganzer Linie enttäuscht hat, werde ich wohl auch nie erfahren, ob die Fortsetzungen den Spannungsbogen etwas anheben konnten.


vorzeig-bar.blogspot.de

Name: Meine kleine Buecherwelt

Datum: 22. Oktober 2016

Bewertung:

Ein guter Auftakt zur neuen Geschichte!!

Anders als in den ersten 3 Bänden der Royal-Reihe, geht es in diesem 4. Teil nicht mehr um Clara und Alexander, sondern um Claras beste Freundin Belle. Nachdem sie bereits im letzten Band von ihrem Verlobten Philipp betrogen wurde, versucht sie sich nun ein neues Leben aufzubauen.
Dazu gehört natürlich auch ein neuer Job. Auch wenn sie eigentlich von ihrer eigenen Geschäftsidee träumt. Sie findet ziemlich schnell eine Stelle als Assistentin von Smith Price. Smith ist ein sehr erfolgreicher Anwalt und Belle wird schnell klar das seine Klienten nicht wirklich unschuldig sind. Trotzdem fühlt sie sich von ihm angezogen und schafft es trotz aller Bemühungen nicht, die Finger von ihm zu lassen. Sie ahnt jedoch noch nicht, in welche Machenschaften sie dort hinein gezogen wird....
Mein Fazit: 4 von 5 ☆
Ich fand das Buch eigentlich ziemlich gut. Aber die Story ähnelt meiner Meinung nach zu sehr der von Clara und Alexander. Smith ist halt der typische Bad Boy, der es gerne "härter" mag und Belle in eine Welt führt, von der sie keine Ahnung hatte. Trotzdem war das Buch gut zu lesen.
Wie auch in den Bücher zuvor, mag ich den Schreibstil sehr und ich denke wer die ersten Bände mochte, wird ähnlich wie ich, auch diesen gut finden. Alles in allem ein guter und interessanter Auftakt zur neuen Geschichte. Ich bin schon gespannt wie es mit den beiden weitergeht.

Name: jojo-lesemaus

Datum: 21. Oktober 2016

Bewertung:

Royal Passion

Der Erotik Roman "Royal Passion" konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen. Die Charaktere wurden stark und eigensinnig dargestellt, womit ich mich gut identifizieren konnte. Außerdem hat mir die beste Freundin von Clara sehr gut gefallen, weil sie eine klare Optimistin ist und viel Schwung in die Geschichte bringt.
Auch der Schreibstil hat dem Buch eine gute Atmosphäre verliehen.
Leider war mir das Buch viel zu sehr von banalem "Blabla" geprägt und hatte abgesehen von wenigen Kapiteln keine Handlung. Auch folgte nach jedem bisschen Handlung, das meistens von Problemen zwischen Clara und Alexander oder seiner Familie bestanden und oftmals auch schwerwiegend waren, vergleichsweise unbedeutende Sexszenen, die das gesamte Fehlverhalten wieder entschuldigen sollten. Doch man kann meiner Meinung nach nicht jedes Problem durch Sex lösen, auch wenn er noch so gut ist.
Alles in allem fand ich das Zusammenspiel von Erotik Szenen und richtiger Handlung in keinem Verhältnis und oftmals sehr fehl platziert. Sehr schade, weil es die Charaktere und der Schreibstil durchaus wert wären das Buch zu lesen.

Name: Ann-Sofie

Datum: 14. Oktober 2016

Bewertung:

Ein königlicher Kuss mit dramatischem Ende

Das sagt der Klappentext:

Believe in a Kiss
Belle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört. Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, ihn zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können?

Das sage Ich:
Der 5. Teil der Royal-Saga von Geneva Lee war für mich leider sehr langatmig und nicht so flüssig und schnell zu lesen wie die anderen Teile aus dieser Reihe. Royal Kiss war für mich der bisher schwächste Teil. Ich musste mit mir selbst ringen, dass ich das Buch nicht einfach zur Seite lege und schon vorher mit der Reihe abschliesse, die ich eigentlich wirklich sehr mag. Besonders die Story um Clara und König Alexander, wobei ich die Story zwischen ihrer Freundin Belle und dem Anwalt mit der dunklen Seite, Smith Price, auch sehr attraktiv finde. Aber irgendwie konnte mich dieser Teil bis kurz vor Ende des Buches nicht packen. Erst als sich die Ereignisse überschlugen und man raus aus diesen Bad Boy Sex Sachen kam, wurde die Story für mich wieder greifbarer und lesbarer und dank der Vorschau auf den letzten Teil der Royal-Saga (obwohl ich mir von Geneva Lee gerne noch eine Geschichte um Prinz Edward und seinen Verlobten wünschen würde) freue ich mich auf Royal Forever, der jetzt schon auf dem Weg zu mir ist.

Geneva Lee - Royal Kiss ist im blanvalet Verlag erschienen und kostet 12,99€ (285 Seiten).
Dieses Buch bekommt von mir 2 von 5 Sternen.

Name: Lissianna

Datum: 13. Oktober 2016

Bewertung:

mitreißend und romantisch

Cover:
Das Cover passt zum Rest der Reihe und unterscheidet sich nur durch den Titel in türkis. Sonst ist es in gold gehalten und passt zum Thema.
Meinung:
Der Schreibstil ist gut zu lesen und der Einstieg ins Buch fiel mir auch hier wieder leicht.
Die Story ist gut ausgearbeitet, spannend und auch romantisch was mir gut gefällt und im Gegensatz zu den ersten 3 Bänden ist es eine totale Steigerung.

Belle ist eine tolle Protagonistin mit der man sich gut identifizieren kann. Auch kommt sie normal rüber da sie trotz ihrer Stärke auch mal Schwäche zeigt.
Smith ist toll und sympathisch und da er immer nur das beste will kann man ihn eigentlich nur gern haben.

Die Gefühle der beiden kommen gut beim Leser an und sind nicht übertrieben.
Buch.
Das Ende ist offen, aber passt gut zum Buch und macht Lust auf den letzten Band der Reihe.

Fazit:
Toller 5. Teil rund um Belle und Smith. Es ist mitreißend, romantisch und gut zu lesen.
Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Name: Alina von Bücher, books et livres

Datum: 12. Oktober 2016

Bewertung:

Die Spannung steigt. Ich kann das Ende kaum erwarten. Ich bin soo gespannt.

Meine Meinung:
Da ich den vierten Band so toll fand, konnte ich es kaum erwarten weiter zu lesen. Und kaum habe mit dem fünften Band begonnen, war ich auch schon wieder damit durch. Ich fliege jedes mal nur so durch die Seiten und wundere mich dann immer, dass es schon zu Ende sein soll. Genau das macht für mich ein super gutes Buch aus!! Auch den fünften Band fand ich wieder sehr gut, es gab wieder viel Spannung und unerwartete Entwicklungen. Der Anfang allerdings konnte mich nicht so ganz von sich überzeugen...

Der Beginn war mir ein wenig zu vorhersehbar. Es war wieder das selbe wie bei Clara und Alexander. Smith ist der Meinung er müsste Belle vor sich und seiner Vergangenheit beschützen und schafft dies nur, indem er sie verlässt. Sie ist durch die Trennung völlig am Boden zerstört und stürzt sich in ihre Arbeit. Und schon beim nächsten Wiedersehen ist alles wieder vergessen. Ich fand die Aktion von Smith echt Quatsch und mir war von vornherein klar, dass es nicht lange dauern würde bis die beiden wieder zusammen kommen und so war es dann natürlich auch. Das dieses Treffen dann aber so dermaßen ausartet, habe ich nicht erwartet xD haha

Vom Gefühl her, kam die Geschichte erst gegen Ende wirklich wieder in Fahrt! Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen!! Und auch Alexander kam wieder mit ins Spiel wuhu xD Mein Schatzilein hahaha xD Hätte ich mir aber auch eigentlich denken können, er hat ja immer und überall seine Finger im Spiel...
Und es wurde tatsächlich noch spannender und sogar gefährlich, bis das Buch, wie gewohnt, mit einem richtig üblen Cliffhänger endete.

Mir blieb natürlich wieder nichts anderes übrig als sofort zum nächsten Band zu greifen. Gott sei dank ist das Ebook schon erschienen =) Und wieder bin ich echt froh, dass ich so lange gewartet habe bis alle Bände erschienen sind. Ich glaube ich wäre ausgerastet, wenn ich noch hätte warten müssen bis der nächste Band erscheint xD

Mein Fazit:
Die Spannung steigt. Ich kann das Ende kaum erwarten. Ich bin soo gespannt.

Meine Bewertung:
4/6 Punkten

Name: Mones Bücherblog

Datum: 12. Oktober 2016

Bewertung:

Für Fans der ersten Teile auf jedenfall ein Muss

Meine Meinung:
Ich habe mich sehr darauf gefreut, mehr von Geneva Lee zu lesen, vor allem da Belle eine meiner Lieblingsfiguren in der Reihe war. Also habe ich das Buch mit ziemlich hohen Erwartungen angefangen.
Der Einstieg war wirklich einfach, denn man findet sich gleich wieder zurecht und weiß wovon die Rede ist. Auch war es wirklich spannend zu lesen, wie es Belle ergangen ist. Die Geschichte zwischen Belle und Smith ist interessant, auch wenn sich die Zwischenmenschlichen Beziehungen wieder nur im Bett abspielen. Anders als bei Royal Passion, finden sich in diesem Teil auch schon Gemeinsamkeiten zwischen Belle und Smith, die es bei Alex und Clara ja nicht gegeben hat.
Ein Minuspunkt waren für mich die derben Audrücke zwischen den Protagonisten. Manchmal war es für mich einfach etwas zu viel des guten und das Buch driftete Stellenweise in einen schlechten Porno ab. Es war einfach verdammt schwer für mich, sich vorzustellen, dass ein renomierter Anwalt sich teilweise öffentlich so benimmt.
Nichtsdestotrotz freue ich mich bereits auf den nächsten Band der Royals Reihe und bin gespannt wie es mit Belle und Smith weitergehen wird.

Fazit:
Es gab den ein oder anderen Minuspunkt, doch das Gesamtpaket ist für Freunde erotischer Literatur sehr zu empfehlen. Das Buch liest sich schnell durch und es gibt kaum Längen. Wer die ersten drei Teile der Royals Saga mochte, wird auch dieses Buch gut finden.

Meine Wertung:
Cover: 5/5 Federn: Das Cover ist denen der ersten drei Teile ähnlich, nur dass es jetzt golden ist.

Inhalt: 3/5 Federn: Die Geschichte an sich ist gut durchdacht, nur manche Ausdrücke und Szenen finde ich etwas derb. Auf jedenfall potenzial nach oben.

Schreibstil: 5/5 Federn: Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich leicht weglesen.

Spannung: 4/5 Federn: Manchmal war die Geschichte etwas vorhersehbar

Charaktere: 4/5 Federn: Alte Bekannte kennt man, leider erfährt man ziemlich wenig über Smith.

Insgesammt vergebe ich für dieses gelungene Buch 4 von 5 Schreibfedern.

Name: Jo's Bücherblog

Datum: 05. Oktober 2016

Bewertung:

Belle, die Schöne

So anschließend an den dritten Band dieser Reihe habe ich heute auch den vierten beendet. Es war zuerst eine harte Umstellung von Belle zu Clara, da die Beiden ja sehr verschieden sind. Doch mit der Zeit habe ich auch angefangen mich mit Belle super gut zurecht zu finden, da mir ihre kecke Art wirklich gefällt. Sie lässt sich nicht so leicht unterkriegen und sagt auch klar, was sie denkt. Das hat mir wirklich sehr an ihr gefallen und ich denke, dass ich sie während der nächsten zwei Bände auch noch begleiten werde.
In diesem Band lernt man auch ihren neuen Chef Smith Price kennen. Er wirkte auf mich zuerst sehr kalt und ich hat mich durch seine Stimmungsschwankungen auch etwas genervt, aber mit der Zeit merkte man auch, dass er eine andere Seite hat. Er wurde sehr gut und genau beschrieben, sodass er mich am Anfang auch etwas an Alexander erinnert hat. Ich finde, dass diese "Badboy und Goodgirl" Geschichte aus den ersten drei Bänden zwischen Clara und Alexander wieder aufgegriffen wurde, nur das Belle nicht so brav ist wie Clara, allerdings auch nicht so krass wie Smith. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine :)
Der Schreibstil war wieder sehr flüssig, sodass ich wirklich gut voran kam. Der vierte Band schloss direkt und gut an den dritten an, sodass ich auch gleich wieder in der Geschichte drin war. Außerdem fand ich sehr schön, dass mehr Kapitel aus der Sicht von Smith kamen, als in den ersten drei Teilen von Alexander. So wurde die Geschichte noch verständlicher und ich hoffe, dass sich das in den Folgebänden beibehält. Das Cover finde ich wieder sehr schön, allerdings hat mir das Silber glaube doch etwas besser gefallen, da das Gold in Echt doch ein bisschen zu sehr strahlt, meiner Meinung nach.

Royal Dream ist ein wirklich toller vierter Band der Royal Reihe mit einer kecken neuen Protagonistin :)

Nochmal vielen Dank an das Bloggerportal und an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar :)