Leserstimmen

Name: Bücher - Seiten zu anderen Welten

Datum: 27. September 2017

Bewertung:

Eine weitere schöne Geschichte um die Royals

Klappentext: Im britischen Königshaus läuten wieder die Hochzeitsglocken. Doch wer ist das glückliche Paar, dessen Verbindung die Monarchie in ihren Grundfesten erschüttern könnte? Die internationale Klatschpresse stürzt sich begierig auf den royalen Skandal, und dann kommen auch noch gefährliche Informationen über das Attentat auf Alexanders Vater ans Licht. Der Druck auf Alexander wächst – und sein Bedürfnis, Clara und seine Familie zu beschützen, wird zur erbarmungslosen Besessenheit. Kann ihre Liebe diese erneute Zerreißprobe bestehen?

Meine Meinung:

Erstmal muss ich ein paar Worte zum Cover verlieren. Vom Stil her ist es ja genauso wie seine Vorgänger, aber die Farbkombination mit weiß und rot finde ich einfach nur wunderschön :)
Ich habe mich gefreut, dass es noch eine weitere Geschichte um die Royals gibt - zumal diesmal alle bekannten und liebgewonnenen Charaktere Protagonisten sind.
Die Geschichte fand ich einerseits richtig rührend - man bekommt einen Eindruck, wie die Paare leben und wie sie ihr Glück genießen.
Andererseits ist ja "der Bösewicht" noch am Leben und so ist das natrülich auch immer wieder mal ein Thema. Aber eigentlich stehen eher die Paare, ihre Liebe und ihre Probleme im Vordergrund.
Es gibt immer mal wieder kleine Höhepunkte, aber so richtig spannend und fesselnd war es nicht.
Ich fand es ehrlich gesagt ein bisschen schade, dass Edward & David so untergegangen sind.
Belle & Smith sowie Clara & Alexander standen deutlich mehr im Mittelpunkt, was zwar schön war, aber irgendwie hätte ich mir doch eher die anderen beiden im Fokus gewünscht.
Das Ende ist dann (wie zu erwarten) wirklich schön und rührend, aber auch sehr offen. Für sich gesehen kann man es schon als Abschluss betrachten, aber es gäbe sicherlich auch noch viele Möglichkeiten, die Geschichte um die Royals fortzusetzen.

Im Grunde treffen wir alle Charaktere aus den vergangenen Bänden wieder.
Clara & Alexander ... ich finde es so süß, wie sie sich um ihre Kleine kümmern und wie sie zu einander halten, auch wenn es mal ein paar Probleme gibt.
Belle & Smith ... auch ihren Zusammenhalt bewundere ich, wie sie sich ohne Worte aus tiefster Seele heraus verstehen. Sie haben mir hier auch besser gefallen, als in manchen Bänden ihrer Reihe.
Edward & David ... einfach nur Zucker die beiden und ich hätte gerne mehr von ihnen gelesen ;)

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr gut und schnell lesen.
Die Geschichte wird aus mehreren Sichten erzählt. Zum einen ist da die Ich-Perspektive von Alexander, alle anderen sind aus der Er/Sie-Perspektive. Das fand ich anfangs ein wenig verwirrend, aber das hat sich schnell gelegt.

Mein Fazit? Eine schöne weitere Geschichte um die Royals :D
Ich habe mich gefreut, noch ein weiteres Mal in die Welt der Royals einzutauchen und sie haben mich wieder in ihren Bann gezogen. Ich hätte mir aber gewünscht, ein bisschen mehr von Edward & David zu lesen

Name: Blubbi

Datum: 22. September 2017

Bewertung:

„Royal Passion“ von Geneva Lee

Textauszug
„Als er mich küsste, war ich schockiert. Er war ein Fremder und trotzdem irgendwie vertraut. Bis ein Foto von mir sämtliche Zeitschriftencover zierte, wusste ich nicht, wer er war: Prinz Alexander von Cambridge. Königlicher Bad Boy. Thronfolger von England. Er ist alles andere als Prince Charming. Er ist kontrollierend. Er ist verlangend. Er ist gefährlich. Aber ich kann nicht Nein sagen.
Wir haben beide Geheimnisse – Geheimnisse, die uns auseinanderreißen oder noch enger aneinanderbinden können. Und bevor die Paparazzi jedes einzelne ans Tageslicht bringen, muss ich entscheiden, wie sehr ich mich in seinen Bann ziehen lasse.“

Eckdaten
Blanvalet Verlag
Roman
Band 1
ISBN: 978-3-7341-02883-7
Übersetzung: Andrea Brandl
2016
430 Seiten + 2 Seiten Dank + 13 Seiten Leseprobe „Royal Desire“ (Band 2) von Geneva Lee

Cover
Das Cover ist sehr auffällig. Ich finde es passt zu einer königlichen Reihe, wobei Gold doch besser wäre.

Inhalt (Klappentext)
Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor…
Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy… Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist sie stark genug, um der magischen Anziehungskraft zwischen ihnen zu widerstehen?

Autorin (Klappentext)
Geneva Lee lebt gemeinsam mit ihrer Familie im mittleren Westen der USA. Sie war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit ihrer Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, begeisterte Geneva Lee die amerikanischen Leserinnen und eroberte die Bestsellerlisten von New York Times und USA Today.

Meinung
Wow, das ist ein wirklich toller Auftakt zu einer neuen Reihe, die ich unbedingt lesen muss! Ich muss gestehen, dass ich eine genauso hoffnungslose Romantikerin bin wie die Autorin, also ist dieses Buch wie für mich gemacht! ^^
Ich finde die Grundidee sehr toll: eine Bürgerliche und ein Thronfolger. Erinnert mich stark an Kate und William.  Klar, dass es nicht nur gute Zeiten gibt, sondern auch Problem auf dieses Pärchen warten, aber die Geschichte an sich ist doch total romantisch! Träumt nicht jedes Mädchen von einem Prinzen, der auf einem weißen Pferd angeritten kommt und einen mitnimmt? ^^ Nein, sicherlich bin ich nicht die Einzige, die so denkt.
Alexander ist schon sehr kontrollierend, was mich anfangs sehr abgeschreckt hat. Denn so hatte ich mir den Märchenprinzen nicht vorgestellt. Vor allem ist Clara dagegen total machtlos und willenlos und tut einfach (fast) alles, was er von ihr möchte. Das fand ich dann doch etwas schwach, aber sie wird etwas besser. Mal sehen, wie es weitergeht, aber diese Dynamik hat mich doch schon etwas gestört. Beide sollten doch gleichberechtigt sein. Der Mann soll doch nicht so herrisch sein. Klar, er möchte seine Lieben beschützen, aber das geht auch weniger kontrollierend.
Ich möchte ja wirklich wissen, was damals bei dem Unfall passiert ist, bei dem seine Schwester ums Leben gekommen ist. Die wahren Fakten sollen mal enthüllt werden.
Oho, Edward, der andere Prinz, ist schwul! Woohooo, das hat die englische Königsfamilie noch nie gehabt! Auf die Geschichte von Edward bin ich sehr gespannt, wenn sie überhaupt erzählt wird. ^^

Name: Viola Hardel

Datum: 21. September 2017

Bewertung:

Toller Abschluss


Das ist nun der Finale Band der tollen Royal Reihe. Der letzte Teil war zwar etwas schwächer als die anderen, aber dennoch habe ich mich gefreut es zu lesen und alle noch einmal zu erleben.
Man sollte auch vorher alle anderen 6 Teile lesen, es lohnt sich die Royals kennen zu lernen.


Bei den Royals ist Weihnachten und die Liebe zwischen Alexander und Clara wird auf eine harte Probe gestellt.
Aber wer die anderen Teile kennt weiß genau wie alles weiter geht.
Viele Geheimnisse, viele Liebe viel Witz beinhaltet dieses Buch und ich finde das damit ein gelungener Abschluss erfolgt ist.


Allen in allem habe ich diesen Teil sehr genossen und konnte mich so von den Royals in dieser Geschichte verabschieden und noch ein mal richtig mit Fiebern.


Von mir 5 Sterne!

Name: Jeanne Dawns Lesewelt

Datum: 19. September 2017

Bewertung:

Royal Destiny | Rezension

*gesponsertes Rezensionsexemplar* Danke an das Bloggerportal Team und dem Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Buch: Royal Destiny
Autorin: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet Verlag
Seitenanzahl: 320 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,99 €
Erscheinungstermin: 21.August.2017


Klappentext
Packen Sie Ihren besten Hofknicks aus: Die Royals sind zurück!

Im britischen Königshaus läuten wieder die Hochzeitsglocken. Doch wer ist das glückliche Paar, dessen Verbindung die Monarchie in ihren Grundfesten erschüttern könnte? Die internationale Klatschpresse stürzt sich begierig auf den royalen Skandal, und dann kommen auch noch gefährliche Informationen über das Attentat auf Alexanders Vater ans Licht. Der Druck auf Alexander wächst – und sein Bedürfnis, Clara und seine Familie zu beschützen, wird zur erbarmungslosen Besessenheit. Kann ihre Liebe diese erneute Zerreißprobe bestehen? (Quelle: Amazon.de)

Cover
Die Verschnörkelung in rot, auf weißem Hintergrund. Sehr schön gestaltet, mit dem Titel im Mittelpunkt. Gefällt mir echt gut.

Meine Meinung
Kennt ihr diese Geschichten, die fortgesetzt werden, obwohl die Geschichte eigentlich erzählt ist? Diese Geschichte trägt einen großen Hauch davon, auch wenn hier Aspekte aufgerufen werden, die noch fehlten.
Das Buch wird aus mehreren Sichten erzählt, wo man hin und wieder erst ein paar Sätze lesen muss, bis man darauf kommt, aus welcher Sicht wir nun mehr erfahren. Aber das bringt ein wenig Bewegung in die Geschichte, was so gar nicht verkehrt ist.
Dann die Geschichte an sich, finde ich jetzt nicht so berauschend. Es passiert nicht viel "neues", was man von einem neuen Buch erwarten würde. Es stört mich, denn es wirkt dadurch ein wenig langweilig.
Aber es gibt auch Erkenntnisse, die ich nicht missen möchte, auch wenn es nicht so aufregend und spannend gestaltet wurde. Aber ich bin auch wieder fasziniert, wie Geneva Lee es schafft, dass die Protagonisten auf einem feinen Grad balancieren - recht und unrecht - und wie sie die Protagonisten in eine Richtung lenkt. Das ist auch hier wieder sehr deutlich geworden.
Aber die dieses Buch lesen möchten, sollten wissen, dass die drei Paare (Alexander - Clara, Belle und Smith und David - Edward) in der Geschichte auftauchen. Ich habe gedacht, die Probleme, die in ihren eigenen Bändern - zumindest der ersten beiden Paare - behandelt wurden, hätten sie endlich hinter sich gelassen. Aber so scheint Geneva Lee diese Themen wieder hervorgekramt zu haben und sie erneut hochspitzen lassen. Ob das wirklich nötig gewesen ist, lässt sich lange drüber diskutieren. Ich finde es eher unnötig, weil man es schon durchgekaut hat und das Happy End bekommen hat.
Mir gefällt aber, dass wir nun mehr von Edward und David erfahren, wenn auch nicht so viel. Aber ihre Dynamik gefällt mir.
Genauso die Geheimnisse und die Verschwörungen, die aufgedeckt werden, sollten mich nicht wirklich überraschen.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, aber die Geschichte selber lässt es ein wenig langwierig wirken.

Fazit
Mir kommt es so vor, als würde ich ein Buch, was schreibtechnisch und von der Grundidee eigentlich gut ist, schlecht machen. Aber für mich wirkt das Buch so überflüssig. Für die neuen Erkenntnisse hätte es als Novelle vielleicht auch gereicht. Schwer zu sagen.
Deswegen kann ich dem Buch auch nur
2,5/5 Sternen geben.

Danke an das Bloggerportal Team und dem Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)

Name: Katis_Fairyland

Datum: 19. September 2017

Bewertung:

Guter Abschluss der Reihe

Auf das letzte Buch der „Royal“-Reihe hatte ich schon lange sehnlichst gewartet und umso mehr hat es mich gefreut, es als Rezensionsexemplar vom Verlag zugeschickt zu bekommen. �� Schon alleine das Cover besticht durch jede Menge Charme und Eleganz und hebt sich deutlich von den vorherigen Bänden ab. Durch die weiße Farbe wirkt es viel edler als die vorherigen Bücher und so entwickelte es sich schnell zu meinem Favoriten der Reihe.

Weihnachten steht vor der Tür und eigentlich könnte alles perfekt sein: Alexander und Clara sind glücklich mit ihrer Tochter, Belle und Smith haben endlich zueinander gefunden und Edward ist endlich über scheinen Schatten gesprungen und will David heiraten. Doch durch die neuen Erkenntnisse rund um das Attentat an Alexanders Vater wird deren gemeinsames Leben noch einmal auf die Probe gestellt. Besonders Alexander fällt in alte Muster zurück und verschließt sich gegenüber Clara, aber auch Smith holen die Dämonen seiner Vergangenheit wieder ein. Werden sie es schaffen los zu lassen, und anderen zu vertrauen?

Der Schreibstil von Geneva Lee war wie gewohnt sehr flüssig, angenehm zu lesen und so bin ich sehr schnell in die Geschichte hineingekommen. Das Buch versprüht wieder jede Menge Witz und Charme und man ist sofort wieder von Alexander und Smith verzaubert.
Es wird abwechselnd aus den unterschiedlichen Perspektiven erzählt, was das ganze zwar hin und wieder etwas chaotisch machte, aber dem Leser die einzelnen Handlungen besser verstehen ließ und einem noch einmal die Charaktere nahe brachte. Schön war, dass in diesem Band die Erotik ein wenig in den Hintergrund trat und die Familie einen wichtigen Platz in der Story einnahm. ❤ Auch das Hervortreten von Edward und seiner Beziehung gefiel mir sehr gut. Er war von Beginn an ein sehr sympathischer Protagonist, wuchs mir von Band zu Band immer mehr ans Herz und ich hoffte auf eine gute Zukunft für ihn und David.
Jedoch hatte ich mir für den letzten Band etwas mehr erwartet. Mir ging es teilweise etwas zu schnell und die Geschichte hätte durchaus noch etwas weiter ausgeschmückt werden können, um den Royals auch gerecht zu werden.

Insgesamt kann ich sagen, dass es ein guter Abschluss der Reihe war, der jedoch noch etwas länger und ausführlicher hätte sein dürfen. Es war toll die Protagonisten noch einmal auf ihrem Weg zu begleiten und zu sehen wie sie gegen die Vergangenheit ankämpfen und auf eine glückliche Zukunft hoffen. Ich freue mich schon sehr auf weitere Bücher der Autorin!

Name: Leapunch

Datum: 13. September 2017

Bewertung:

Nicht ganz so wie erhofft

Ein wunderschönes Cover, mein persönlicher Favorit der Reihe, da es sich einfach deutlich abhebt von den anderen Büchern, dadurch wird auf den ersten Blick klar das es sich zwar um ein Buch der Reihe handelt, es aber doch ein eigenes Kapitel darstellt. Ich war sehr gespannt auf den Abschluss dieser Reihe, ich habe Geneva Lee's Royal reihe verschlungen und habe jedem neuen Band entgegen gefiebert wie auch bei diesem Buch. Ich kann aber schon vorweg verraten, das ich mir einfach noch mehr von diesem Buch erhofft hatte.

Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig, packend und angenehm zu lesen. Die Autorin verwendet hier viele Wechsel der Perspektiven, was mir gut gefallen hat aber etwas "Unordnung" in die Geschichte gebracht hat. Auf der einen Seite ist es schön, sich nochmal von allen Charakteren bzw. Paaren verabschieden zu können, jedoch musste man aufpassen nicht den Überblick zu verlieren. Besonders habe ich mich über Edward's Perspektive gefreut, denn er war mir schon immer sympathisch und hatte meiner Meinung nach viel zu wenig Bildfläche! Es hat mich besonders gefreut ihn noch besser kennen zu lernen und ihn vor allem so richtig ins Herz zu schließen.

Clara und Alexander, mein absolutes Lieblingspaar durften natürlich auch nicht fehlen, es war so ein bisschen wie nach Hause zu kommen, trotz der neuen Hierarchie, haben die beiden sich kaum verändert und ihre Liebe scheint noch mehr gewachsen zu sein! Aber auch Belle und Smith sind auch mit dabei und auch hier wurde nochmal die Liebe der beiden bestätigt.

Im Endeffekt ist die Geschichte einfach viel zu schnell vorbei und da kommt auch der Knackpunkt: für einen finalen Band war mir das einfach zu wenig, ich hätte mir noch mehr Ausschmückungen gewünscht und 100 Seiten mehr hätte ich wirklich toll gefunden. So werde ich nun nach den ganzen Bänden doch etwas enttäuscht zurück gelassen und kann nur hoffen bald mehr von der Autorin lesen zu können.



Fazit:

Eine besondere Reihe geht hier zu Ende, zum einen hat mich das Buch begeistert, wie fast jedes Buch der Reihe aber auf der anderen Seite hatte ich mir noch mehr für das Finale erhofft. Ich habe mit großen pompösen Storys gerechnet, die zum teil auch dabei waren aber eben leider nicht genügend. Trotzdem habe ich das Buch verschlungen und es hat mich gefreut alle meine lieben Charaktere noch einmal wieder zu sehen und mich verabschieden zu können!

Name: Marinas Bücherwelt

Datum: 13. September 2017

Bewertung:

Gelungener Abschluss der Royals Saga

Weihnachten bei den Royals: Alexander und Clara sind ein königliches Traumpaar und auch Bella und Smith haben sich gefunden und sind nun nicht mehr in Gefahr. Doch der Schein trügt: König Alexander fällt in alte Muster zurück und er hat wieder viele Geheimnisse vor seiner Frau Clara. Denn es besteht die Gefahr, dass neue Familiengeheimnisse ans Licht kommen könnten. Das stellt die Liebe von Alexander und Carla auf eine harte Probe.

Smith findet neue Beweise für das Attentat auf König Albert und diese neuen Erkenntnisse bringen auch ihm und Bella in Gefahr. Er muss nun schwere Entscheidungen treffen, die ihr Leben verändern könnte. Während Alexander und Smith alles tun um ihre Frauen und Familien zu beschützen, läuten erneut die Hochzeitsglocken im Königshaus...

Mit "Royal Destiny" schließt die Autorin Geneva Lee nun ihre hocherotische Royal Serie ab. Einige lose Fäden aus den letzten Teilen werden nun zusammengeführt und alle Geheimnisse werden aufgedeckt. Der wahre Haupttäter wird entlarvt, doch im Vergleich zu manch anderen Teil der Serie verläuft die Überführung eigentlich recht unspektakulär und glatt. Der Anfang des Buches ist etwas langatmig und es dauert bis die Geschichte wieder mehr an Fahrt annimmt, doch gegen Mitte des Buches wird die Geschichte wieder zum Page Turner.

Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt gut und flüssig. Dieses Mal wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Alexander erzählt. Clara, Bella, Smith und Edward bekommen auch ihre Sichtweisen, doch ihre Passagen wurden in der dritten Person verfasst. Die Figuren sind schon aus den anderen sechs Teilen bekannt, dennoch ist es schön das ihre Geschichten noch weiterlaufen. Bei dieser Serie ist es wichtig die richtige Reihenfolge ein zu halten und die anderen Teile der Serie zu kennen, denn dieser Abschlussband macht nur Sinn wenn man die anderen Teile kennt.

Wie immer bekommen die Figuren wieder reichlich heiße Szenen und da es hier nun um mehr Paare geht, gibt es in diesem Buch wieder sehr viele Sexszenen. Das ist für einen erotischen Roman in Ordnung und da es eine gut durchdachte Rahmenhandlung gibt macht das diesen Roman zu einem gelungenen Abschlussband.

Name: Hedwigs Bücherstube

Datum: 10. September 2017

Bewertung:

Finale der Royals

Dieses ist jetzt das letzte Band der Royal-Reihe von Geneva Lee.
Man muss auf jeden Fall dir Vorgänger gelesen haben, um das ganze zu verstehen.
Sonst gibt es Probleme alles zu verstehen.

Das Cover fällt gleich ins Auge. Auch das es dieses Mal rot ist, was ich nicht schlimm finde.
So sticht es aus der Reihe raus.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht. Auch die verschiedenen Sichtweisen fand ich klasse. Auch wenn es hier mehr als zwei Seiten gibt. Denn wir erleben hier die Gefühle und Emotion von Belle,Smith,Clara,Alexander und Edward.

In diesem Teil erleben wir alle Charaktere noch mal zusammen alle wieder.
Hier kommt auf jeden Fall alles zusammen was man schon aus den Teilen davor kennt.

Irgendwie erinnert mich die Reihe an die Serie "The Royals".. Und die mochte ich total gerne sehen.

Man weiß ja wie die Charaktere so ticken und das Alexander & Smith mal wieder ihre dominante Seite zeigen. Was man ja von den beiden ja schon kennt. Manchmal ist es hier auch anstregend ihre Art zu erleben.

Dieses Mal steht hier die Familie an erster Stelle und die Erotik kommt hier weniger vor. Was mich aber nicht gestört hat. In den Vorgängern davor, war es mir manchmal zu viel des guten.

Ein toller Abschluss der Reihe mit viel Gefühl und einer tollen Familie.

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.
Vielen Dank an den Blanvalet-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Name: 34nessi

Datum: 09. September 2017

Bewertung:

Rezension - Royal Destiny

Buchdetails:
Titel: Royal Destiny
Autorin: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet Verlag
Reihe: Royal-Saga Reihe
Band: Band 7/ Finale Band
Erscheinungsdatum: 21.08.2017
Ausgabe: Broschiert
Seiten: 320 seiten
Sprache: Deutsch
Preis: 12,99 €
Ebook: 9,99 €
ISBN: 978-3734104763


Für die Zustellung dieses Rezensionexemplares, danke ich dem Bloggerportal und dem Blanvalet-Verlag.

Diese Rezension könnte einige Spoiler enthalten!

Inhalt:
Wie weit darf man gehen für die Liebe seines Lebens?
Im britischen Königshaus läuten wieder die Hochzeitsglocken. Doch wer ist das glückliche Paar, dessen Verbindung die Monarchie in ihren Grundfesten erschüttern könnte? Die internationale Klatschpresse stürzt sich begierig auf den royalen Skandal, und dann kommen auch noch gefährliche Informationen über das Attentat auf Alexanders Vater ans Licht. Der Druck auf Alexander wächst – und sein Bedürfnis, Clara und seine Familie zu beschützen, wird zur erbarmungslosen Besessenheit. Kann ihre Liebe diese erneute Zerreißprobe bestehen.


Meine Meinung:
Charaktere:
Clara und Alexander. Ich habe die beiden schon in den vorherigen Büchern gemocht und hier ging es mir nicht anders. Ich habe mich über jeses Kapitel mit denen gefreut, auch wenn ich Alexander's manche Handlungen nicht nachvoll ziehen konnte. Zum Glück, hat das aber nicht allzu lange gedauert und er war wieder der alte, liebevolle Alexander, der alles für seine wunderschöne, starke Frau und gleichzeitig Mutter seiner Tocher tun würde.
Belle und Smith. Eigentlich war Royal Detsiny der Grund warum ich die Goldene Reihe überhaupt gelesen habe. Ich hatte die Geschichte von Clara und Alexander im Winter gelesen und war eigentlich fest entschlossen, die Goldene Reihe nicht zulesen, bis ich Royal Destiny, den 7. Band gesehen habe. Da war klar: Ich will unbedingt wissen wie es mit Clara und Alexander weiter geht, und das wiederrum hieß, ich muss die Goldene Reihe lesen.
Auch wenn ich die Geschichte von Clara und Alexander ein bisschen besser fand, wollte ich trozdem wissen, ob Belle dann doch noch Schwager wird. Gelangweilt haben mich die Kapitel von den beiden nicht, trozdem hatte ich leider was auszusetzten, mehr beim Schreibstil :)

Schreibstil:
Eigentlich hatte ich nie Probleme mit dem Schreibstil von Geneva Lee, ganz im Gegenteil, ich fand ihren Schreibstil immer sehr angenehm, in den vorherigen Büchern. Aber in Royal Destiny hat es mich immer wieder gestört, dass die Kapitel aus Alexander's Sicht immer aus der Ich-Perspektive und die Sichten von Smith immer aus der 3. Person waren. Dieses hin und her hat mich sehr gestört, aber ich muss sagen, dass die Sichten aus Alexander, also die Ich-Perspektiven, wirklich sehr Angenehm war. Außerdem finde ich den Humor einfach Toll, sodass ich auch öfters schmunzeln musste.

Cover:
Ich. Liebe. Dieses. Cover. Ich finde die Cover der Royal-Sage Reihe allgemein sehr Schön, aber das hier ist doch besonders Schön oder? In diesem Rot und Weiß? Es sieht sooo unglaublich schön und Märchenhaft aus. Es passt einfach perfekt zum Buch.

Fazit:
Das Buch hat 4/5�� von mir bekommen. Ich finde es hatte einfach ein wunderbares Finale, mit viel spannung, Humor und Charme. Vieles wurde aufgeklärt, alle haben zueinander gefunden und bekamen sogar ein Happy End, doch auch wenn die Geschichte sehr Märchenhaft ist, ist sie auch Bodenständing: Also, wer Märchenhafte Bücher mit drama sucht, ist hier genau richtig.

Über die Autorin; Geneva Lee:

Geneva Lee war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie in Kansas City.

Name: Sarahs Büchertraum

Datum: 06. September 2017

Bewertung:

Ein toller Abschluss der Royal-Saga - mit Witz, Charme, Familie, Spannung & Liebe <3

Zur Weihnachtszeit sollte auch bei den Royals Ruhe einkehren,
doch König Alexander verschaffen die Umstände des Todes seines Vaters keine Pause.
Und dann kommen tatsächlich Informationen ans Licht mit denen niemand gerechnet hat.
Der Skandal und die Verstrickungen sind noch nicht zu Ende.
Während sich Alexander mal wieder von seiner Familie entfernt, ist diese mit den Vorbereitungen einer royalen Hochzeit beschäftigt.
Skandale, Vertrauen, Liebe und der Durst nach Rache – eine royale Achterbahnfahrt der Gefühle!

Mit dem siebten Band „Royal Destiny“ endet die Royal-Saga von Geneva Lee.
Im Mittelpunkt dieses stehen noch einmal alle bereits bekannten Protagonisten.
Das Lesen der vorherigen sechs Bände sollte hier vorausgesetzt sein, da es ansonsten zu Verständnisproblemen kommt.

„Royal Destiny“ verspricht im letzten Band noch einmal einen Mix aus royalem Glamour, Liebe, Erotik, Intrigen und Skandalen.
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und angenehm.
Geneva Lee schafft es erneut das Königshaus rund um Alexander, Clara und ihrer Familie und ihren Freunden zum Leben zu erwecken.

Obwohl ich mit der Royal-Saga auch widerstreitende Gefühle verbinde, war das Lesen des siebten Bands wie ein Wiedersehen mit guten Freunden.
Was ich zunächst ein wenig verwirrend fand, waren die vielen Sichtweisen, aus denen man in die Story eintaucht.
Ich brauchte ein wenig Zeit um damit zurechtzukommen.
Allerdings erfährt man so, was bei allen drei bereits bekannten Paaren passiert.
Neu sind hier die Szenen aus Edwards Sicht.

Wer die Protagonisten bereits kennt, wird auch hier nicht von ihnen enttäuscht.
Alexander und Smith zeigen sich erneut von ihrer herrischen und dominanten Seite, währenddessen Prinz Edward erneut seine herzliche und brüderliche Seite zeigt.
Königin Clara beweist erneut, dass sie sich gegen ihren Mann durchzusetzen weiß und Belle glänzt erneut mit ihrer fürsorglichen Art.

Obwohl ich von den zunächst häufig auftretenden erotischen Szenen, ein wenig genervt war, hat sich die Story zunehmend auf die familiäre und freundschaftliche Schiene eingepegelt.
Anfangs ist es etwas langatmig, doch die Erkenntnisse rund um den Tod des Königs bieten der Story einen spannenden Charakter und gliedern sich nahtlos in die Geschehnisse von Band eins bis sechs ein.

Der siebte Band der Royal-Saga ist ein toller Abschluss der Reihe.
Mit Spannung, Liebe, Witz, familiäre sowie freundschaftliche Szenen fügen sich die letzten vielleicht noch offenen Teilchen in die Reihe ein.
Auch der letzte Band war wieder ein Auf und Ab der Gefühle!
4 von 5 Sterne

Ich bedanke mich beim Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!