Leserstimmen

Name: Lissianna schreibt

Datum: 12. August 2016

Bewertung:

toller Einstieg in die zweite Hälfte

Cover:
Das Cover ist passend zu den ersten 3 Bänden gehalten, nur die Grundfarbe ist hier nun Gold. Auch ist es wieder edel und passend zum Thema gestaltet.

Meinung:
Nachdem mir die Story rund um Alex und Clara nicht so ganz zugesagt hat, war ich gespannt auf Belles Geschichte.
Der Schreibstil war schön und einfach zu lesen. Der Aufbau der Story war spannend und mitreißende, nur ab manchen Stellen hätte es noch ein wenig mehr sein können um der Story den besonderen Schliff zu verpassen.

Belle ist eine sympathische Protagonistin die erst mal mit einem Tiefschlag klarkommen muss, dann aber zeigt das sie weiß wie man kämpft.
Smith fand ich zu Anfang echt überheblich, was sich dann doch zum Glück gelegt hat.

Das Buch war angenehm zu lesen, mit vorhersehbaren Wendungen, viel Gefühl und schön eingebauter Erotik.
Alles in allem bin ich mit dem ersten Band ganz zufrieden.

Fazit:
Ein toller Einstieg in die Story rund um Belle, die wir ja schon aus den vorherigen Bände ein wenig kennen. Die Story an sich ist jetzt nichts ganz neues hat mir aber gut gefallen.

Name: Lese

Datum: 11. August 2016

Bewertung:

[Rezension] „Royal Passion“ von Geneva Lee

„Royal Passion“ ist ein Roman von Geneva Lee und erschien 2016 im Blanvalet Verlag.

Clara Bishop trifft auf der Abschlussfeier an der Oxford University einen Fremden. Ohne Vorwarnung küsst er sie leidenschaftlich und verschwindet dann wieder. Clara weiß nicht, wer der Fremde ist – bis sie ein Bild von ihm und sich in der Zeitung sieht. Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England. Dieser Mann ist gefährlich.

Meine Meinung:
Lange habe ich überlegt, ob ich Bücher solcher Art überhaupt lesen soll. Erotische Literatur ist momentan in aller Munde, aber mich sprach es nie besonders an. Mit dieser Reihe wollte ich dem Ganzen aber eine Chance geben und wurde nicht enttäuscht. Die Charaktere im Buch sind mir sehr sympathisch und gewisse Ähnlichkeiten mit Prominenten aus der realen Welt – sicher nicht ganz unabsichtlich – geben viel Platz für die eigene Fantasie des Lesers. Das Buch ließ sich sehr gut, schnell und flüssig lesen. Sicherlich stehen die erotischen Aspekte im Vordergrund, dennoch finde ich es toll, dass diese Geschichte einen schönen royalen Touch bekommen hat. Sicherlich macht das die ganze Sache nochmal ein wenig spannender.

Ich mag die Cover dieser Reihe, daher habe ich mich auch für Royal-Reihe entschieden.

Geneva Lee lebt mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA. In den USA eroberte die Royals-Saga die Bestsellerlisten der New York Times und USA Today.

Fazit: 5 Sterne

Ich möchte mich ganz rechtherzlich bei der Randomhouse Verlagsgruppe bedanken, die mir dieses persönliche Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Name: Lesefeuer

Datum: 11. August 2016

Bewertung:

[Rezension] „Royal Desire“ von Geneva Lee

„Royal Desire“ ist ein Roman von Geneva Lee und erschien 2016 im Blanvalet Verlag.

Clara hat ihre Beziehung zu Alexander beendet. Sie stürzt sich nun in die Arbeit um ihn zu vergessen – aber vergeblich. Sie kann ihn einfach nicht vergessen; und Alexander gibt nicht so einfach auf. Wird Alexander Clara von seiner Liebe überzeugen können und was passiert wenn er seine dunkle Vergangenheit enthüllt?

Meine Meinung:
Nahtlos geht die Geschichte um Alexander und Clara weiter. In diesem Buch gibt es nicht weniger Erotik als im ersten Band der Royals Saga, aber man erfährt nun mehr über die Vergangenheit von Clara und Alexander. Außerdem wird einem das royale Leben mit all seinen Vorzügen und Nachteilen nähergebracht. Alexanders Vater lehnt die Beziehung zwischen Clara und Alexander kategorisch ab, und ich bin nun wirklich sehr gespannt auf Band 3 der Saga.

Ich mag die Cover dieser Reihe, daher habe ich mich auch für Royal-Reihe entschieden.

Geneva Lee lebt mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA. In den USA eroberte die Royals-Saga die Bestsellerlisten der New York Times und USA Today.

Fazit: 5 Sterne.

Ich möchte mich ganz rechtherzlich bei der Randomhouse Verlagsgruppe bedanken, die mir dieses persönliche Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Name: Books and Ally

Datum: 10. August 2016

Bewertung:

Royal geträumt mit 'ROYAL Dream'

Das matt-gold schimmernde Cover erweckte direkt meine Aufmerksamkeit und ließ mich vor Vorfreude auf den Abend fast zusammenbrechen.

Mir hat das Buch sehr gefallen. Anfangs hatte ich, das muss ich ganz ehrlich zugeben, einige Bedenken bezüglich dieses Buches.
Ich dachte, es sei 'After' und '50 Shades of Grey' sehr ähnlich und obwohl es viele Ähnlichkeiten aufweist, wurde ich des Anderen belehrt.
Belle hat eine sehr starke Persönlichkeit und steht in keinem Fall unter Smith. Sie sind sich sehr ähnlich. Es ist nicht eine dieser üblichen 'Goodgirl und Badboy'-Geschichten.

Dieses Buch hat seinem Titel alle Ehre gemacht.

Die Beziehung zwischen Belle und Smith ist vielleicht durch seine Vorlieben etwas seltsam, aber dennoch traumhaft schön. Die Art, wie sie miteinander umgehen, wenn sie sich nicht gerade in einem sexuellen Akt befinden, ist einfach nur süß. Dieses Buch hat mir immer ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert.

Eine sehr detailierte Rezension ist auf meinem Blog zu finden!

Hut ab an Geneva Lee! Große Leistung!

Name: Samy

Datum: 08. August 2016

Bewertung:

Super Fortsetzung mit Bella

Ich finde es toll das die Geschichte mit Bella weitergeht. Bella war mir schon in den anderen Büchern sehr sympathisch und ich habe mich am Ende schon auf diese Bücher hier gefreut. Ich wollte die ganze Zeit wissen wie es mit ihr weitergeht. Jetzt wo ich das Buch habe und gelesen haben, was direkt passiert ist als ich es ausgepackt habe, kann ich nur sagen es hat sich gelohnt. Da ich Bella schon direkt toll fand freute ich mich sehr über ihre Geschichte.
Die ersten 3 Bücher gefallen mir zwar besser doch Bellas Geschichte finde ich trotzdem super. Sie hat genau wie die Geschichten mit Clara das Gewisse etwas, nur eben wo anders.
Bella hatte es ja nun nicht einfach und jetzt in dieser Geschichte fängt wieder ein steiniger Weg für sie an. Mir gefällt der Anfang richtig gut und ich bin gespannt wie es mit Bella weitergeht. Wird sie denn doch noch ihren Traummann finden? Bekommt sie auch ein Happy End?
Die Reihe schließt an die andere Reihe an, hier der unterschied. Das Cover ist nicht mehr Silbern sondern jetzt Gold gehalten. Ich hätte es vielleicht andersrum gemacht doch die Covers sind trotzdem super.
Mein Fazit zu dem Buch ist das die Geschichte sehr gut anfängt und man merkt direkt das Bella einen steinigen Weg vor sich hat. Das macht die Geschichte interessant und für mich kann die Zeit bis Band 2 nicht schnell genug rumgehen. 4 Füchse bekommt es aber nur da mir bis jetzt die Clara Bücher besser gefallen haben

Name: Steffi's kreative Obsession

Datum: 05. August 2016

Bewertung:

Guter Auftakt

Royal Passion ist ein klasse Auftakt für die neue Reihe von Geneva Lee.

Mit ihrem Schreibstil in der ich-perspektive kann man sich super in die Geschichte einfügen. Und ich persönlich mag diese schreibrichtung am liebsten.


Als ich das Buch gekauft habe, dachte ich allerdings, es wäre „nur“ eine Liebesgeschichte. Wie sich rausgestellt hat, geht es mehr in die erotische Richtung.


Ich muss sagen bei diesem Buch gehen die Meinungen weit auseinander. Entweder mag man es, oder man hasst es.


Ich persönlich mag es. Teilweise finde ich die Wortwahl zwar etwas obszön. Diese "Getto" sprache, hat meiner Meinung nach viel Kaputt gemach.

Aber im großen und ganzen hab ich das Buch geliebt und innerhalb von zwei Tagen gelesen!

Die Story fand ich einfach toll. Ein einfaches Mädchen, das sich unverhofft in den Kronprinzen verliebt und dadurch ins öffentliche Leben rückt, ist schon wie im Märchen.

Und das dieser Kronprinz, auch noch so ein Bad Boy ist, macht die Sache richtig interessant.

Jedoch hab ich manchmal echt gedacht: Hoffentlich sieht man mir jetzt nicht an, wiesehr mich das ganze fasziniert, aufwühlt oder abstößt? Ich kann es echt nicht sagen.


Man sollte es aufjedenfall zu hause lesen. (meine persönliche Meinung) ich finde dieses Buch aufjedenfall für die Leute empfehlenswert die gerne in dieser Richtung lesen, aber auch für jemanden der gerne mal etwas anderes ausprobieren möchte (Lesetechnisch versteht sich)

Von mir bekommt Royal Passion 3 1/2 Herzen da ich mir immernochnicht so ganz sicher bin, was ich davon halten soll. In jedem Fall werde ich mir noch den zweiten Band besorgen.

Steffi

Name: Miss Bookish

Datum: 01. August 2016

Bewertung:

Royal Dream

Smith ist sehr besitzergreifend und bevormundend. Schon als sich die beiden zum ersten Mal begegnen weiß man, was passieren wird, denn sie fühlen sich sofort voneinander angezogen, auch wenn sie es beide zu ignorieren versuchen.
Dies funktioniert auch die erste Zeit, doch lange können sie es natürlich nicht verleugnen und so findet die Beziehung von Belle und Smith ihren Anfang.
Einiges was die Beziehung der beiden betrifft konnte ich zwar nicht immer ganz nachvollziehen und auch die erotischen Passagen nahmen teilweise überhand. Doch dies sind nur kleinere Mängel, über die man durchaus hinwegsehen kann.
Smith ist ein ziemlich eigener Charakter, mit dem ich in diesem Band nicht ganz warm werden konnte. Sein Verhalten fand ich oftmals ziemlich unsympathisch, aber ich hoffe ja das bessert sich in den nächsten Bänden, denn Potenzial zu einer tollen Entwicklung hat Smith auf jeden Fall.
Bei Belle gefiel mir besonders, dass sie mehr Selbstbewusstsein gewonnen hat und dies auch zeigt.
Der Schreibstil ist wieder einmal toll und die Geschichte von Smith und Belle geht viel zu schnell vorbei und man kann es gar nicht erwarten bis der nächste Band erscheint.

Name: Myrcella

Datum: 31. Juli 2016

Bewertung:

Gelungener Ableger voll erotischer Spannungen

Persönliche Meinung

Das Cover:
Das Cover passt optisch sehr gut zu den anderen Bänden, jedoch unterscheidet es sich hier in der Farbe. Den Goldton finde ich hier sehr passend gewählt, er sieht nicht nur edel aus sondern man sieht somit auch direkt, dass es sich um eine ganz neue Reihe handelt.


Der Inhalt:
Belle lernten wir als Leser ja bereits in den drei anderen Royal-Bänden, in denen es um Clara ging, ein wenig kennen. Bereits damals mochte ich sie sehr gerne und es hat mich umso mehr gefreut, als ich hörte, dass es eine komplett neue Reihe geben soll nur mit ihr als Protagonistin.

Noch tief getroffen vom Betrug ihres Ex-Verlobten macht sich Belle nun auf die Suche nach einem neuen Job. Ihr neuer Chef Smith sieht nicht nur umwerfend aus, er besticht auch noch durch Charme und Charisma. Bereits bei der ersten Begegnung knistert es zwischen den beiden und die erotische Spannung ist für den Leser beinahe greifbar.

Jedoch muss ich zugleich sagen, dass ich mit der Entwicklung nicht so ganz konform laufen konnte. Smith ist dominant, eifersüchtig und gebieterisch. Mit solchen Männern könnte ich im echten Leben nichts anfangen und so hatte ich auch beim Lesen meine Probleme damit, mir vorzustellen, dass sich zwischen der selbstbewussten und toughen Belle und ihm tatsächlich etwas entwickeln könnte.

Der Verlauf der Geschichte war an manchen Stellen doch sehr vorhersehbar und doch haben mir die heißen Szenen zwischen Belle und Smith ganz gut gefallen.

Ganz besonders gefreut habe ich mich über das Wiedersehen mit Clara und Alexander, so waren diese beiden nicht ganz aus der Welt und man konnte erfahren, wie es mit ihnen weiter ging.

Das Buch hat keine Längen und obwohl ich mich mit Smith nicht so wirklich anfreunden konnte, wurde ich im Geschehen regelrecht mitgerissen.



Fazit:
Der Autorin Geneva Lee ist es gelungen, mich mit einer komplett neuen Geschichte, die voll knisternder Erotik steckt zu überzeugen. Neue Charaktere sowie Alte sorgen für einen absolut tollen und kurzweiligen Lesegenuss. Allen Lesern, die schon von der Reihe um Clara begeistert waren, kann ich dieses Buch nur empfehlen. Ich bin jetzt schon sehr gespannt, wie es im zweiten Band mit Belle und Smith weitergeht. Ich vergebe hier 4 von 5 möglichen Büchersternchen.

Name: summer von schlüsselreiz

Datum: 28. Juli 2016

Bewertung:

hier kommt ein königlicher bad boy

Zum Inhalt


Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...
Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …

Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?

Zum Buch

Die 23 jährige Clara geht mit ihrer Freundin Belle zur Abschlussfeier der Oxford University.
Clara ist anfangs nicht sehr begeistert und fühlt sich irgendwie fehl am Platz.
Doch die anfängliche Abneigung ändert sich schnell, als sie einen sehr attraktiven Mann entdeckt.
Was Clara aber noch nicht weiß ist, dass dieser Mann ziemlich schnell Teil ihres Lebens wird und alles durcheinander bringt.
Denn später am Abend treffen die beiden aufeinander und die Anziehungskraft scheint nicht nur einseitig sein.
Er küsst sie schließlich Leidenschaftlich und verschwindet dann ohne ein Wort.
Clara ist sich sicher, dass sie ihn nie wiedersehen wird. Sie weiß schließlich nicht mal seinen Namen.
Doch auch da irrt sie sich gewaltig.
Als sie am nächsten Morgen einen Blick in die aktuelle Tageszeitung wirft, traut sie ihren Augen kaum. Ein Bild von ihr und dem geheimnisvollen Fremden, der sich nun als Prinz Alexander Thronfolger von England entpuppt.
Alexander ist wild, gefährlich und voller Abgründe und das wird sie sehr bald zu spüren bekommen...

Meinung

Royal Passion ist eine hochexplosive Mischung aus Geheimnissen, Intriegen, Liebe und jeder menge Sex.
Die Hauptfiguren sind interessant und vielschichtig und beide haben so ihre Probleme. Clara durch ihre Vergangenheit und Alexander durch seine Stellung und die Familiengeschichte. Es ist ein auf und ab mit den Protagonisten, was einem manchmal schon ein bisschen nervt. Aber dennoch muss man einfach weiter lesen, weil man wissen will was hinter all dem steckt und warum die Figuren handeln wie sie handeln. Auch die Familie und das Königshaus spielen eine sehr große Rolle und die Autorin zeigt einen Einblick in die Welt der Royals mit all ihren Skandalen, Intrigen und Macht Spielchen.
Es gibt jede menge Intrigen und Wirrungen. Das hält die Geschichte aber auch in Schwung. Die Erotik spielt in diesem Buch natürlich eine sehr große Rolle und es geht zur Sache. Auch verbal liefern sie sich echte Wortgefechte.
Natürlich wurde das Genre mit diesem Buch nicht neu erfunden. Daher haben mich die Vergleiche mit Shades of Gray auch nicht beeinflusst. Ich finde es ist genug Platz für alle und Royal Passion ist eine ganz eigene Geschichte.
Es gab dann aber doch die ein oder andere Stelle, die ich übertrieben und unrealistisch fand und wo die Autorin es ein wenig zu viel des guten hat einfließen lassen. Dennoch unterhaltsam war es.

Fazit

Royal Passion ist eine hochexplosive Mischung aus Geheimnissen, Intriegen, Liebe und jeder menge Sex.

Name: Zeilenherzen

Datum: 28. Juli 2016

Bewertung:

Ein gutes Buch mit einigen Schwächen

Handlung: Clara hat die Beziehung zu Prinz Alexander beendet und versucht sich nach und nach wieder in ihr Leben einzufinden. Doch die beiden können einfach nicht ohne einander. Schon bald unternimmt der Prinz Versuche, Clara zurückzugewinnen. Doch das Glück der beiden wird durch Geheimnisse, die Presse, Feindseligkeiten und die Vergangenheit erneut getrübt. Auch der Prinz tut sich schwer, Clara zu zeigen, dass er sie liebt. Hält Clara dem Druck stand?
-
Autorin: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet
Genre: New Adult
Band: 2
Seitenzahl: 346
-
Kommentar:"Royal Desire" ist ein guter Roman, er konnte meiner Meinung nach jedoch nicht ganz mit Band 1 mithalten.

Handlung: Die Thematik und der Handlungsverlauf gefallen mir gut. Es geht um die Liebe zwischen einem Prinzen und einem gewöhnlichen Mädchen und die damit verbundenen Probleme. Leider sind einige Handlungen ziemlich klischeehaft und somit vorhersehbar. Desweiteren stören mich die erotischen Szenen etwas. Es gibt sehr viele solcher Szenen, die zudem noch ziemlich lang sind und sich teilweise nur wiederholen.

Spannung: Der Roman ist zwar durchaus spannend, kann jedoch in diesem Aspekt nicht mit Band 1 mithalten, da man einige Dinge vorhersehen kann. Desweiteren wird die Spannung etwas durch die vielen erotischen Szenen getrübt. Trotzdem gibt es durch die Intrigen, Geheimnisse und die Schatten der Vergangenheit natürlich viele spannende Szenen, in denen man wissen will, wie es mit den beiden weitergeht und ob sie die Probleme meistern können. Auch das Ende finde ich spannend und freue mich herauszufinden, wie es im nächsten Band weitergeht.

Den Schreibstil der Autorin finde ich wirklich gut. Das Buch lässt sich schnell, leicht und flüssig lesen. Außerdem beschreibt die Autorin nicht großartig die Umgebung, sondern konzentriert sich auf die Personen und deren Gefühle. Das finde ich einerseits gut, da es sich so nicht zieht. Störend daran finde ich jedoch, dass man kein klares Bild der Umgebung vor Augen hatte.

Emotionen: Das Buch ist ein wenig tiefgründiger als der erste Teil, was mir gut gefällt. Gleichzeitig ist das Buch humorvoll und lustig. Diese Aspekte sind gut kombiniert.

Charaktere: Von Clara bin ich leider etwas enttäuscht. Sie lässt sich von Alexander alles gefallen und tut, was er sagt. Sie unterwirft sich ihm und lässt ihm die komplette Kontrolle. Das finde ich nicht gut, da sie eigentlich eine starke Person ist, die ihre eigene Meinung vertritt. Auch stört mich, dass sie teilweise sehr naiv und leichtgläubig ist.
Alexander ist mir leider immer noch nicht sympathisch. Er hat kein leichtes Leben und tut sein Bestes, Clara zu zeigen, dass er sie liebt, trotzdem heiße ich sein Verhalten gegenüber ihr und anderen Personen nicht immer gut. Sein Kontrollzwang und seine Dominanz, die er ja so braucht, machen ihn leider ziemlich unsympathisch.
Wen ich hingegen sehr sympathisch finde sind die Nebencharaktere Bennett, Belle, David und Edward.

Alles in allem lässt sich das Buch gut lesen. Wer ein Fan von Clara und Alexander ist, sollte das Buch auf jeden Fall lesen. Trotzdem erhoffe ich mir von Band 3 wieder etwas mehr.