Leserstimmen

Name: Escape to the Land of Books

Datum: 28. August 2016

Bewertung:

Gefühl und Hass, Gefahr und Sicherheit geben sich die Klinke in die Hand

Klapptext:

Follow your dream ... believe in a kiss ... love forever!

Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job. Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird? Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy – und er verlangt ständige Bereitschaft ... Belle spürt sofort, dass dieser Mann Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich seiner dunklen Anziehungskraft zu entziehen?

{Quelle: blanvalet}

Meine Meinung :

Lange habe ich auf Royal Dream gewartet, lange habe ich mich auf die Geschichte über Bell gefreut.

Sie war mir schon in den ersten Bänden als es mehr um Clara ging und Bell einfach "nur" ihre beste Freundin war immer sympathisch. Ich muss sagen das sich das warten gelohnt hat !!!


Bell hat Träume, und denkt gar nicht daran einen Mann näher als nötig an sich ran zu lassen, zu tief sind immer noch die Wunden die Phillip hinterlassen hat. Jedoch hat sie auch nicht damit gerechnet das ihr jemand begegnet deren Anziehungskraft sie sich nicht entziehen kann. Bell möchte unabhängig sein, sie möchte sich ihren Traum nicht von anderen finanzieren lassen. Allein diese Tatsache hat mich sehr beeindruckt. Denkt man an die Royale Familie, dankt man auch an Geld. Denn wenn wir uns mal deren Freunde anschauen, sind diese recht gut betucht. Nicht so in Royal Dream. Bell kommt zwar aus einen gutem zu Hause, aber leider hat sie eine selbstsüchtige Mutter die das hab und gut ihrer Familie für allen möglichen Mist raus haut, dies sollte man natürlich in der Situation in der die Familie steckt nicht tun.


Smith ist ein typisches Alphatier, er sagt wo es lang geht und wenn er ruft sollte Bell am besten springen. Nur hat er nicht damit gerechnet das Bell genau dies nicht immer tun wird und genau das macht sie für Smith interessant. Eigentlich ist er es gewohnt das die meisten Menschen um ihn herum genau das machen was er sagt, somit ist es für Smith eine ganz neue Sache wenn jemand genau dies nicht tut. Ich muss sagen auch wenn ich dieses Macho Gehabe so gar nicht leiden kann, finde ich es in der Geschichte recht angenehm. Ich bin sehr gespannt was bei Smith noch so kommt, denn er hat aufjedenfall mehr Geheimnisse als das Buch bisher preisgibt.


Georgia und Hammond sind wie ich finde die Bösewichte in diesem Buch, auch wenn man beide schon aus Clara und Alexanders Geschichte kennt, bekommt man in Royal Dream noch einmal einen besseren Eindruck von den beiden. Wo am Anfang der Geschichte Hammond der jenige zu sein scheint der nichts böses im Sinn hat, bekommt man von Georgia direkt den Eindruck das sie es faustdick hinter den Ohren hat. Nicht nur das sie die bissige Stute mimt, NEIN sie macht auch einen gefährlichen Eindruck. Liest man aber weiter, bekommt man zum ende hin einen genau entgegen gesetzten Eindruck. Aber um zu wissen was genau ich meine, solltet ihr das Buch lesen.


Clara , Alexander und auch Edward und David haben auch in der Geschichte rund um Bell und Smith ihren Platz und dürfen nicht fehlen. Das ist eins der Dinge über die ich mich sehr gefreut habe.

Denn genauso wie Bell in Clara´s und Alex Geschichte ein wichtiger teil war, so sind sie auch jetzt in Bell ihrem Leben ein Teil der dazu gehört.


Ich freue mich schon total auf Band 2 von Bell und Smith, denn ich muss dringend wissen wie es mit den beiden weiter geht.


Das Cover zu Royal Dream ist passend zu den ersten 3 Royal Büchern gehalten, einzigster unterschied ist das sie diesmal nicht Silber sind, sondern Gold. Gerade diesen Farbunterschied finde ich so toll, man sieht daran das es eigentlich eine Geschichte für sich ist und es macht es persönlicher für Bell. Silber ist einfach Clara vorbehalten.

.


Der Schreibstil von Geneva Lee ist wie ich es gewohnt bin total schön, sie versteht es den Lesern die Emotionen aber auch den Zwiespalt den beide Protagonisten haben fühlen zu lassen. Ich bin ja bekennender Royal Fan und ich Royal Dream hat nichts daran geändert. Danke Geneva <3

Fazit:

Band 4 oder wie ich es sagen würde Band 1 der Spinn Off Reihe von Royal war wie auch schon die Geschichte rund um Clara und Alexander mal wieder super. Von mir gibt es 5 von 5 Herzen !

Name: Marinas Bücherwelt

Datum: 26. August 2016

Bewertung:

Belle & Smith es geht heiß weiter...

Nach der Trennung von ihrem untreuen Verlobten hatte sich Belles Leben auf einen Schlag geändert. Sie hat den attraktiven Smith Price kennen gelernt und ist dem dominanten Anwalt verfallen. Sie hat nicht nur einen neuen Mann gefunden, sondern endlich will sie ihren Traum verwirklichen und ein eigenes Unternehmen gründen. Die Kunden ihres neuen Unternehmens "Bless" können sich teure Designerkleidung ausleihen. Eine mysteriöse SMS lockt Belle in einem geheimen Club und dort muss sie dann mit ansehen, wie Smith ihre Liebe verrät. Belle stürzt sich voll in ihre Arbeit und will ihn vergessen. Eine Geschäftsreise führt sie nach New York, wo sich die Wege von Smith und Belle wieder kreuzen...

Smith Price ist von Belle nicht nur fasziniert, sondern er merkt, dass er immer mehr sein Herz an sie verliert. Doch der Zeitpunkt ist denkbar schlecht, denn er ist dunkle Geschäfte verwickelt, die sehr gefährlich für Belle werden könnten. Um sie zu retten muss er sich von ihr trennen, doch er kann und will ohne sie nicht leben. Als sie sich in New York wieder treffen kommen sie sich wieder sehr nahe und Belle gerät dadurch in große Gefahr...

Die hocherotische Serie rund um Belle und Smith geht mit "Royal Kiss" in die nächste Runde. Die Autorin knüpft gekonnt an den vierten Band der Serie an und die Geschichte wird weder abwechselnd aus der Sicht von Belle und Smith erzählt. In diesem Band erfahren die Leser mehr von dem charmanten Heldenpaar und obwohl es noch so manche Geheimnisse gibt, fügt langsam alles zu einem faszinierenden Gesamtbild zusammen. Belle und Smith erleben wieder einige heiße erotische Momente zusammen, dennoch nimmt sich die Autorin auch reichlich Zeit für die Gefühle der Protagonisten und schafft außerdem eine spannende Rahmenhandlung.

Name: Rebecca Feist

Datum: 23. August 2016

Bewertung:

Band 4 und trotzdem ein Auftakt

Cover:
Wie schon bei den drei ersten Bänden der Royal-Reihe, gefällt mir auch das Cover des 4. Bandes. Da mit diesem Band die Story eines neuen Paares beginnt, ist der Umschlag dieses Mal in gold gehalten. Silber gefällt mir zwar grundsätzlich besser, aber so ist es auch okay.

Meinung:
Mit "Royal Dream" begibt sich der Leser nun zum 4. Mal in die Royale Welt, die Geneva Lee geschaffen hat. Dieses Mal tauchen allerdings Clara und Alexander nur als Randfiguren auf. Belle, eine langjährige Freundin der künftigen Königin, übernimmt in den Bänden 4 bis 6 die weibliche Hauptrolle. Belle mochte ich bereits in den anderen Bänden, in denen sie kurz auftauchte. Sie ist eine selbstbewusste Frau, die von ihrem Verlobten betrogen wurde. Und so lernt sie Smith kennen. Knallharter und äußerst attraktiver Anwalt. Sie umschwärmen einander wie die Motten das Licht. Smith hat durchaus Gemeinsamkeiten mit Christian Grey, aber das störte mich nicht so sehr. Seine Dominanz ist zwar klar erkennbar, aber er gestattet Belle auch ihren eigenen Kopf.
Die Handlung ist natürlich auch nicht neu. Reicher Kerl mit schwieriger Vergangenheit verliebt sich, ohne es zu ahnen und ohne aus dieser Nummer wieder rauszukommen. Unterschwellig lauert eine Gefahr, die das junge Glück zerstören könnte.
Auch dieses Buch ist wieder sehr locker und leicht geschrieben und ließ sich somit flüssig lesen. Die erotischen Szenen nahmen nicht Überhand und waren durchaus ansprechend.

Fazit:
Alles in allem mochte ich den Auftakt der Story um Belle und Smith. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Überrascht war ich vom Ende. Oftmals trennt sich das Paar ja zum Ende des ersten Bandes - das ist hier anders. Auch mal schön.
Empfehlenswert als leichte Lektüre zwischendurch.

Name: Miss Bookish

Datum: 23. August 2016

Bewertung:

Royal Kiss

In diesem Band geht es weiter mit der Geschichte um Belle und Smith, und ihre komplizierte Beziehung.
Die Geschichte wird, wie auch in Band vier, abwechselnd von Smith und Belle erzählt und ich muss sagen, dass mir Smith immer sympathischer wird. Man spürt, wie sehr er Belle liebt und er bemüht sich nach Kräften sie zu beschützen. Er erklärt ihr offen, was er für sie empfindet und so kommen im Buch einige romantische Szenen zustande, die einfach nur wunderbar dargestellt sind.
Belle, die schon so oft verletzt wurde, hat im Gegensatz dazu, immer noch Angst davor , ihre Gefühle für Smith zu gestehen, kann sich ihm jedoch auf Dauer einfach nicht entziehen.
Doch die Umgebung der beiden, will die Beziehung unbedingt verhindert und so müssen sie erneut viele Steine aus ihrem Weg räumen. Die Geschichte ist so fesselnd, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann, und vor allem gegen Ende treten viele unvorhersehbare Wendungen auf.
Die Erotikszenen , welche in den vorangegangenen Bänden oft überhand nahmen, sind hier bewusster gesetzt und stellen eher eine Unterstützung der Handlung dar, als einen "Lückenfüller".
Der Schreibstil ist wie immer flüssig und dies in Kombination mit der spannenden Geschichte führt einfach dazu, dass man das Buch bereits in wenigen Stunden durch hat.

Name: Lesefeuer

Datum: 23. August 2016

Bewertung:

[Rezension] „Royal Dream“ von Geneva Lee


„Royal Dream“ ist ein Roman von Geneva Lee und erschien 2016 im Blanvalet Verlag.

Belle Stuart hat es nicht gerade leicht. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgesagt. Außerdem braucht Belle dringend einen Job. Belle bekommt die Chance auf eine Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist sehr erfolgreich, arrogant und unglaublich sexy. Und er verlangt ständige Bereitschaft von Belle. Sie spürt, dass er gefährlich für sie ist und sie sich von ihm fernhalten sollte.

Meine Meinung:
Den vierten Teil der Royals-Saga kann man ganz wunderbar auch lesen, wenn man die ersten drei Teile nicht gelesen hat. In den ersten drei Teilen liest man über Clara und Alexander, und nun geht die Geschichte um Belle und Smith los. Ich war anfangs etwas skeptisch, da ich in Belle in den ersten drei Teilen langweilig fand. Aber ich habe schnell meine Meinung geändert. Dieses Buch finde ich sogar noch prickelnder und spannender als die ersten drei Teile. Ein tolles Buch. Ich freu mich auf die Fortsetzung.

Ich mag die Cover dieser Reihe, daher habe ich mich auch für Royal-Reihe entschieden.

Geneva Lee lebt mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA. In den USA eroberte die Royals-Saga die Bestsellerlisten der New York Times und USA Today.

Fazit: 5 Sterne.

Name: Steffi's kreative Obsession

Datum: 20. August 2016

Bewertung:

Tolle Fortsetzung

Royal Dream ist eine tolles Fortsetzung der Reihe. Mir gefällt diese band viel besser als der erst.

Mit dem Schreibstil von Geneve Lee in der ich-perspektive, kann man sich super in die Geschichte einfügen. Und ich persönlich mag diese schreibrichtung wie ihr ja wisst, am liebsten. Mir gefällt, dass manche Kapitel aus dem Blickwinkel von Smith geschrieben sind. Das gibt dem ganzen noch das gewisse etwas. Ich finde es spannend das ganze aus „Männer Sicht“ zu sehen.

Außerdem ist dieses Buch eine wesentlich bessere Wortwahl al Royal Passion. (vielleicht Fällt es mir aber auch nur nicht mehr so extrem auf)

Belle ist eine starke Frau die genau weiß und sagt was sie will. Genau darum mag ich sie auch. Und Smith, naja, er ist der absolute Bad Boy, der aber in Belles Gegenwart auch mal seine nette Seite zeigt.

Von mir bekommt Royal dream 4 Herzen und ich bin schon super gespant wie es mit Belle und Smith weitergeht.


Name: Jeanne Dawns Lesewelt

Datum: 20. August 2016

Bewertung:

Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? | Rezension

Danke an das Bloggerportal und an den Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Copyright der Bilder liegt allein beim Verlag.

Buch: Royal Kiss
Autorin: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet Verlag
Seitenanzahl: 283 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,99 €

Klappentext
Follow your dream ... believe in a kiss ... love forever!

Belle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört. Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm, nach seinen Küssen, seinen Händen, seiner Leidenschaft zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, diesen gefährlichen, geheimnisvollen Mann mit den dunklen Augen zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können? (Quelle: amazon.de)

Cover
Auch bei diesem Buch ist das Cover eine Augenweide und hat mich regelrecht magisch angezogen. Gold schimmernd der Hintergrund, Schnörkel über alle vier Ecken und der Titel in einem schönen blau. Die Verbindung zum Inhalt gibt aber die Krone, die ebenfalls in Türkis gehalten ist. Mir gefällt dieses Cover unglaublich gut.

Meine Meinung
Wer meine Rezension zu Band 4 gelesen hat, weiß, dass ich keine allzu hohe Meinung zu diesem Band hatte und auch jetzt ziemlich skeptisch auf Band 5 gewartet habe. Leider hat sich diese Skepsis auch nicht ganz ausräumen lassen. Mir kam es zeitweise so vor, als hätte ich ein Buch dazwischen verpasst, weil ich teilweise nicht wusste, worüber sie reden. Schlussendlich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich Band 4 nicht mehr detailgetreu im Kopf habe.
Zu der Geschichte selber war sie immer noch widersprüchlich und manchmal unverständlich. Ich kann verstehen, dass er sie in Gefahr sieht und sie beschützen möchte, aber er darf deswegen nicht so mit ihr spielen. Mir hat das nicht so gefallen, wie er mit ihr umgesprungen ist.
Ich kann aber auch nicht verstehen, dass Belle sich immer wieder auf ihn einlässt, obwohl er ihr mehrmals wehgetan hat. Aber Liebe hat manchmal keine Grenzen und verdient mehr als eine Chance.

Fazit

Das Buch ist zwar besser, als Band 4, aber zwischenzeitlich hatte ich immer noch daran zu knabbern. Ich möchte dem Buch ungern 4 Sterne geben, aber auch keine 3 Sterne, weil es nun mal besser geworden ist. Deswegen gebe ich dem Buch 3,5/5 Sternen, für dieses Ende. Es ist so ein richtig fieser Cliffhanger. Wie auch bei meiner letzten Rezension zu dieser Reihe kann ich das Buch dennoch empfehlen, besonders für Geneva Lee Liebhaber.

Name: SLovesBooks

Datum: 20. August 2016

Bewertung:

Bester Band der Reihe bis dato!

Meine Meinung:

Dieser Band der Reihe hat mich noch einmal richtig überrascht. Mittlerweile hat es Geneva Lee geschafft ihrer Reihe, die mal als reine Erotikreihe gestartet ist auch einen anderen Touch zu verleihen. In diesem Teil kommen noch mehr Thrillerelemente hinzu. Außerdem hat sich die Geschichte vielmehr zu einer ausgeklügelten Story entwickelt, die jetzt auch für sich allein stehen könnte. Mir hat die Reihe immer gefallen, aber während es bei Band 1-3 noch eher so war, dass um die Erotik herum eine Rahmengeschichte gefunden wurde, hat sich die Royalssaga zu einer Reihe entwickelt, die eine überzeugende Geschichte mit hin und wieder erotischen Elementen ist.

Dieser Teil hat mich begeistert, weil er einfach unglaublich spannend ist. Gerade aber der zweiten Hälfte konnte ich es kaum noch aus der Hand legen, weil ich einfach immer wissen wollte, wie es nun mit Belle und Smith weitergeht und ob er es schafft sich von den Schatten seiner Vergangenheit zu lösen. Spannung vom Anfang bis zum Ende. Dazu tragen gerade diese thrillermäßig anmutenden Handlungsstränge. Lee ist dieser Spagat zwischen den einzelnen Genres grandios gelungen.

Mir hat stets gefallen, dass Belle und Smith ein noch so normales Paar sind. Sie wirken nicht zu abgehoben, wie es oft in solchen Büchern ist. Ihre Beziehung wurde in diesem Band für meinen Geschmack noch greifbarer. Sie durchleben harte Zeiten, die immer wieder zu einem on-off führen. Als Leser fiebert man stets mit.

An einigen Stellen war das Buch etwas vorhersehbar. Das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt. Es mündete in einen anständigen Showdown, der selbstverständlich den obligatorischen Cliffhanger nach sich zog.

Belle macht in diesem Buch eine nachvollziehbare Entwicklung durch. Sie vertraut viel mehr in ihre eigenen Fähigkeiten. Sie ist einfach ein sympathischer Charakter.

Gut gefallen hat mir, dass man immer mal wieder Auftritte von oder Informationen über die alten Protagonisten bekommt. So ist es eine runde Sache.

Der Schreibstil lässt einen nicht los. Er ist sehr eingängig und vermag es den Leser ans Buch zu fesseln. Das Buch lässt sich flüssig und zügig lesen ohne dabei je sein Tempo oder seinen Charme zu verlieren.

Insgesamt war das die bisher aussagestärkste und beste Fortsetzung. Ich habe das Buh sehr gerne gelesen und kann es jedem Fan der Reihe empfehlen.

Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Name: Hedwigs Bücherstube

Datum: 18. August 2016

Bewertung:

Romantisch und super Heiß

Oh man das war Spannend, Dramatisch und voller Sehnsucht.

Zum Cover muss man glaube ich nicht viel sagen, denn es ist wie alle andere.
Nur immer eine andere Farbe.
Der Schreibstil ist weiter leicht und locker.
Ich hatte keine Probleme in das Buch rein zu kommen.

Das Buch geht da weiter, wo der erste Teil auch geendet hat. Was ich sehr gut finde.
So ist man gleich wieder mittendrin dabei.

Belle und Smith hätte ich manchmal schütteln können.
Es war ein Ständiges hin und her. Manchmal war es leicht nervig.
Die beiden können einfach nicht ohne den anderen.

Smith verletzt Belle auf eine Art, die sich keine Frau wünscht. Sie lässt alles stehen und liegen.
Und beendet dann die Beziehung zu ihm.
Sie stützt sich in Arbeit.
Finden die Beiden wieder zusammen? Das lässt sich Smith doch nicht gefallen.

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Belle und Smith geschrieben,
was ich sehr gut finde.
Verwirrt hat mich das nicht.

Belle nimmt einfach ein Blatt vor dem Mund und lässt sich nichts gefallen.

Die Erotik-Szenen waren super beschrieben und auch nicht zu viel. Für mich genau richtig.

Und dann passierte es, ab der hälfte des Buch wurde es super spannend.
Man konnte es nicht aus der Hand legen.
Das was dann mit Belle passierte, hat mir fast die Sprache verschlagen.
Das es sich das alles so entwickelt, hätte ich nicht mit gerechnet.
Es hat mich positiv überrascht.
Und dann das Ende. Oh mein Gott..

Ich hoffe, es wird alles gut im letzten Teil der Reihe.

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen.
Mir gefällt die zweite Reihe besser,als die erste.

Vielen Dank an den Blanvalet-Verlag für das Rezi-Exemplar.

Name: JennyChris

Datum: 17. August 2016

Bewertung:

Ein rasanter Auftakt, der mich noch nicht ganz überzeugen konnte

Was erwartet euch?

Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job. Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird? Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy – und er verlangt ständige Bereitschaft ... Belle spürt sofort, dass dieser Mann Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich seiner dunklen Anziehungskraft zu entziehen?

Über die Autorin

Geneva Lee war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie in Kansas City.

Meine Meinung

Auch dieses Cover fügt sich perfekt in die Reihe ein und anhand der Farbe Gold kann man dann abgrenzen, dass es hier um Belle und nicht mehr um Clara geht. Meins ist das Gold jetzt persönlich nicht, aber jedem das seine.

Wie man es von der Autorin kennt, ist der Schreibstil flüssig, jedoch die Wortwahl etwas eigen und sehr schmutzig! Also nix für schwache Nerven oder eher Menschen, die solche Ausdrücke nicht mögen. Auch wie bei den Vorgängern gibt es hier einen Perspektivwechsel zwischen den beiden Hauptprotagonisten. Was momentan sehr typisch ist für Liebes -oder Erotikgeschichten. Mir aber auch sehr gut gefällt.

Auf die Charaktere war ich sehr neugierig, da ich mich schon riesig auf Belle gefreut habe. Belle versucht nach ihrer gescheiterten Verlobung, ihr Ego wieder aufzukratzen und sich selbstständig zu machen. Sie liebt ihre neue Freiheit, verliebt sich aber auch in ihren neuen Boss Smith Price. Smith hingegen ist erstmal der geheimnisvolle Milliardär, der es liebt Frauen zu erobern. Je mehr man aber von ihm kennenlernt, desto mehr stellt sich heraus, dass Smith viel mehr ist. Ein harter Kerl mit einer schwierigen Vergangenheit. Natürlich treffen wir auch alte und neue Charaktere wieder.

Die Story erinnert hier schon etwas an Shades of Gray. Jedoch unterscheiden sich doch die Charaktere sehr. Zwei Menschen, die sich gegenseitig anziehen und versuchen, um ihre Liebe zu kämpfen, ist natürlich im Erotikgenre nix neues, aber durch Belle ist das ganze sehr unterhaltsam. Geneva Lee legt hier im Erotikbereich noch eine Schippe drauf und allen den die Erotikszenen in den ersten Band schon nicht gefallen haben, denen werden die hier noch weniger gefallen.

Fazit

Ich habe mir schon etwas mehr von der Geschichte über Belle und Smith versprochen, jedoch hoffe ich, dass Band 2 das dann halten kann. Sie nimmt auf jeden Fall schon einen interessanten Verlauf. Wer jedoch schon nicht begeistert von der Geschichte um Clara und Alexander war, der findet hier auch nichts.